Alle Kategorien
Suche

Griechischer Krautsalat - Rezept

Griechischer Krautsalat -  Rezept zum Selbermachen 2:17
Video von Lars Schmidt2:17

Weißkohl enthält viel Vitamin C und ist sehr gesund. Zu Krautsalat verarbeitet ist Weißkohl fester Bestandteil griechischer Mittelmeerküche.

Zutaten:

  • Für 4 Personen:
  • 1 kleiner Weißkohl
  • 7 EL Olivenöl
  • 6 EL Zucker
  • 6 EL Weißwein- oder Kräuteressig
  • 1 TL Kümmel
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Zubereitungszeit: 15 Minuten, Ziehzeit: möglichst über Nacht

Lange galt Weißkohl als Arme-Leute-Essen. Mit dem Trend zu gesunder, leichter Küche erlebte diese antibiotisch wirkende Vitamin-C-Bombe ihr Revival. Als praktischen Tiefkühlartikel werden Sie Kohl nicht finden, denn Minustemperaturen verändern seine Struktur und machen ihn matschig. Die Verwendung eines frischen Kohlkopfes ist deshalb unumgänglich.

1. Weißkohl schneiden. Lösen Sie die äußeren Blätter, schneiden Sie den Strunk ab und vierteln Sie den Kohlkopf. Hobeln oder schneiden Sie jedes Viertel in feine Streifen.

Bild -1
© Irene Bott

2. Dressing zubereiten. Geben Sie Olivenöl, Zucker und Essig in einen Kochtopf und erhitzen Sie die Mischung unter Rühren. Der Zucker muss sich komplett auflösen.

Bild -1
© Irene Bott

3. Kohlstreifen einlegen. Füllen Sie den zerkleinerten Kohl in ein geeignetes Gefäß und bedecken Sie ihn mit der heißen Flüssigkeit. Fügen Sie den Kümmel hinzu. Walken Sie das Kraut gründlich mit den Händen durch, damit es die Marinade besser aufnimmt.

Bild -1
© Irene Bott

4. Krautsalat ziehen lassen. Lassen Sie den Salat mehrere Stunden oder über Nacht abgedeckt im Kühlschrank stehen. Je länger Griechischer Krautsalat zieht, umso besser wird er.

Bild -1
© Irene Bott
5. Würzen. Vor dem Servieren schmecken Sie den Weißkohl mit Salz und Pfeffer ab.
Bild -1
© Irene Bott

Griechischer Krautsalat - Tipps zum Verfeinern

Wenn Sie rohen Weißkohl schwer vertragen, blanchieren Sie ihn vor dem Einlegen. Geben Sie dazu die Kohlstreifen in ein großes Küchensieb und übergießen Sie diese mit kochendem Wasser. Die Zugabe von Kümmel erhöht ebenfalls die Bekömmlichkeit.

Die Griechen verfeinern ihre Gerichte sehr häufig mit frischem Zitronensaft. Seine Säure verstärkt die anderen Aromen auf überraschende Weise. Auch dieses Rezept profitiert von einem großzügigen Spritzer Saft.

Pikanter wird Griechischer Krautsalat, wenn Sie eine gehackte Zwiebel unter das zerkleinerte Kraut mischen. Auch eine geraspelte Karotte oder frische Petersilienblätter runden seinen Geschmack ab. Jede weitere Zutat sollte immer vor dem Durchziehen des Krauts zugefügt werden.

Traditionell gehört Griechischer Krautsalat zu Gyros und Fladenbrot. Grundsätzlich passt er besonders gut zu allen aromatischen Fleischsorten.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos