Alle Kategorien
Suche

Grauer Star beim Hund - Anzeichen und Behandlung

Grauer Star beim Hund wird auch als Katarakt bezeichnet und ist eine Trübung der Augenlinse. Wenn Ihr Hund eine milchige Augenlinse hat, dann könnte dies ein Anzeichen dafür sein. Diese Erkrankung ist aber keine Alterserscheinung, sondern kann auch junge Tiere treffen.

Die Augenlinsen sind klar und ungetrübt.
Die Augenlinsen sind klar und ungetrübt.

Was Sie benötigen:

  • Tierarzt
  • Tierheilpraktiker

Wenn die Krankheit bei Ihrem Hund sehr früh erkannt wird, kann ein grauer Star mit Augentropfen behandelt werden.

Grauer Star und seine Anzeichen

  • Die Anzeichen dafür sind nicht immer sofort zu erkennen, den oft dauert es viele Jahre, bis die Krankheit die Augenlinse vollständig getrübt hat.
  • Bei einigen Tieren färbt sich die Linse innerhalb von wenigen Wochen und wird langsam trübe oder sieht glasig aus.
  • Ist ein grauer Star weiter fortgeschritten, schimmert die Linse zuerst bläulich und verfärbt sich zum Schluss ganz weiß.
  • Da oft nur ein Auge betroffen ist, gleichen viele Hunde den Verlust der Sehkraft mit dem gesunden Auge aus. Ihr Hund schaut sich ganz normal um und es hat den Anschein, als ob das Tier keinen Sehkraftverlust hat.

Augentropfen gegen die Linsentrübung

  • Wenn sich bei Ihrem Hund die Linse verfärbt, dann können Sie versuchen, die Linse mit Augentropfen zu behandeln. Conjunctisan Augentropfen sind auf homöopathischer Basis hergestellt und können bei einer Linsentrübung helfen.
  • Das Mittel bekommen Sie bei einem Tierheilpraktiker und sollten es nach seiner Anweisung regelmäßig bei Ihrem Hund anwenden. In der Regel müssen Sie das Tier mehrere Wochen damit behandeln.

Folgen durch den grauen Star beim Hund

  • Ist bei Ihrem Hund nur ein Auge betroffen, dann gleicht Ihr Hund den Sehverlust durch sein gesundes Auge aus. Sein Leben wird dadurch nicht eingeschränkt, dann der Hund gewöhnt sich langsam an diesen Zustand, der für ihn dann ganz normal ist.
  • Sind beide Augen betroffen, und Ihr Hund droht die Sehkraft zu verlieren, dann sollten Sie mit Ihrem Tierarzt über eine Operation sprechen. Ein grauer Star kann auch bei Ihrem Hund erfolgreich operiert werden.

Es ist wichtig, das Sie diese Augenerkrankung immer in Zusammenarbeit mit einem Tierheilpraktiker oder einem Tierarzt behandeln.

Teilen: