Alle Kategorien
Suche

Granitpflege - so glänzen die Böden wie neu

Ein Boden aus Granit wirkt edel und elegant. Doch auch Granit kann bei starker Beanspruchung oder falscher Pflege mit der Zeit stumpf werden, weshalb Sie bei der Granitpflege einiges beachten sollten.

Mit der richtigen Granitpflege bleibt Ihr Boden lange schön und glänzend
Mit der richtigen Granitpflege bleibt Ihr Boden lange schön und glänzend

Was Sie benötigen:

  • Spezialmittel für Granit

In manchen Wohnbereichen wird ein Granitboden stark beansprucht, in anderen weniger. Mit der richtigen Granitpflege können Sie Ihren schönen Boden jedoch lange glänzend erhalten.

Granitpflege ist mehr als nur Reinigen!

  • Kehren Sie Ihren Granitboden regelmäßig. Dies ist zwar mühsamer als den Staubsauger zu benutzen, die Gefahr von Kratzern ist beim Kehren allerdings geringer.
  • Wenn Sie Ihren Granitboden feucht aufwischen, müssen Sie auf das richtige Putzmittel achten. Nur Seife zu verwenden macht den Granit auf Dauer spröde. Auch auf tensidhaltige Reiniger sollten Sie unbedingt verzichten. Grund hierfür ist, dass sie die Imprägnierung des Bodens anlösen. Deshalb gibt es spezielle, ölhaltige Reiniger, die Sie für die Granitpflege einsetzen sollten. Das Wischwasser sollte handwarm sein.
  • Neben dem Kehren und Wischen können Sie für die Granitpflege zusätzlich ein Spezialmittel einsetzen. Dieses dringt in den Stein ein und bildet eine Schutzschicht. Achten Sie bitte unbedingt darauf, dass es sich um ein Mittel speziell für Granit handelt, denn unterschiedliche Gesteinsarten haben unterschiedliche Pflegeansprüche.
  • Sollte, zum Beispiel im Eingangsbereich, trotz aller sorgfältigen Granitpflege, der Stein dennoch stumpf geworden sein, können Sie ein altes Hausmittel anwenden. Reiben Sie den Boden mit Salmiakgeist ab. Dann tragen Sie Bohnerwachs auf und polieren den Boden.
  • Tiefe Kratzer oder gar Risse sollten Sie allerdings einem Fachmann überlassen. Diese Beschädigungen bedürfen professionellen Mitteln und Methoden.
Teilen: