Alle Kategorien
Suche

Granitfliesen verlegen - Anleitung

Auch die Verlegung hochwertiger Granitfliesen muss nicht unbedingt von professionellen Fliesenlegern durchgeführt werden. Wenn Sie über etwas handwerkliches Geschick verfügen und sauber arbeiten, wird Ihnen das Verlegen gelingen. Hier finden Sie eine kurze Anleitung dafür.

Granitfliesen nach Anleitung selbst verlegen
Granitfliesen nach Anleitung selbst verlegen

Was Sie benötigen:

  • Granitplatten
  • weißen Natursteinkleber oder Mörtel
  • 1 Zahnspachtel

Anleitung für das Verlegen von Granitfliesen

Gehen Sie am besten nach folgender Anleitung für das Verlegen von Granitfliesen vor (mit ein bisschen Übung haben Sie die Anleitung schnell im Kopf):

  1. Säubern Sie zunächst den Unterboden und stellen Sie sicher, dass der Boden trocken ist.
  2. Größere Unebenheiten auf dem Boden sollten Sie vor dem Verlegen begradigen, entweder durch Abschleifung oder mittels Ausgleichsmasse. Kleinere Unebenheiten können durch Fliesenkleber bzw. Mörtel ausgeglichen werden.
  3. Beim Kauf der Granitfliesen sollten Sie darauf achten, dass es sich um kalibrierte Fliesen handelt, d. h. die einzelnen Granitfliesen sollten eine gleichmäßige Stärke aufweisen.
  4. Es gibt unterschiedliche Verlegungsmethoden. Welche für Sie am besten ist, hängt von der Dicke der Granitfliesen und dem Untergrund ab. 
  5. Bei 7 bis 10 mm dicken Granitfliesen wenden Sie am besten die Dünnbettmethode an. Tragen Sie den Natursteinkleber ca. 2 bis 4 mm dick mit einem Zahnspachtel oder einer Zahnkelle in eine Richtung auf den Boden auf. Sie können den Kleber auch zusätzlich auf die Fliesen auftragen. Nun drücken und klopfen Sie die einzelnen Fliesen vorsichtig fest.Die Methode ist einfach in der Anwendung, allerdings ist das Fliesenmaterial etwas teurer.
  6. Die Dickbettmethode eignet sich für großformatige, dickere Granitfliesen. Verwenden Sie hierbei eine Mischung aus Trasszement und gewaschenem Sand, am besten im Verhältnis 1:3 oder 1:4. Im Baumarkt bekommen Sie auch fertigen Mörtel. Befeuchten Sie die Fliesen und den Untergrund mit etwas Wasser. Legen Sie die einzelnen Fliesen auf das Mörtelbett und klopfen Sie sie ein. Schließen Sie die Fugen erst nach ausreichender Trocknung des Unterbaus, um das Verfärbungsrisiko zu minimieren. Die Austrocknungszeit beträgt in der Regel zwischen 3 und 4 Wochen. Mit dem Dickbettverfahren können Unebenheiten auf dem Boden gut ausgeglichen werden. Nachteil ist die geringere Wärmeleitfähigkeit und der höhere Zeitaufwand.
Teilen: