Alle Kategorien
Suche

Granitbrunnen für den Garten - so pflegen Sie ihn richtig

Granit ist ein natürliches Tiefengestein, das optimal für den Einsatz im Außenbereich, beispielsweise als Granitbrunnen für den Garten, geeignet ist.

Ein Brunnen wertet Ihren Garten auf.
Ein Brunnen wertet Ihren Garten auf.

Granitbrunnen – edle Optik in großer Formenvielfalt

  • Granitbrunnen für den Garten finden Sie heute in vielen unterschiedlichen Größen und in großer Formenvielfalt – vom modernen Designobjekt bis zum nostalgisch anmutenden Brunnen. Mit einem Granitbrunnen lässt sich Ihr Garten enorm aufwerten, ganz gleich, ob Sie ihn als modernes Kunstobjekt kontrastreich in Ihren naturbelassenen Garten setzen, er als Vogeltränke dienen soll oder Sie ihn als Wasserspiel für Ihr eigenes Wohlbefinden aufstellen.
  • Granit ist von Natur aus frostsicher und bedarf nicht viel Pflege. Wer jedoch ein paar grundsätzliche Ratschläge im Umgang mit dem Brunnen befolgt, hat noch länger Freude daran.

So pflegen Sie Ihren Brunnen im Garten optimal

  • Hat Ihr Granitbrunnen seinen edlen Glanz verloren, können Sie ihm mit einem Hausmittel wieder zum Glänzen bringen. Reiben Sie die stumpf gewordenen Teile des Brunnens mit Salmiakgeist ab und polieren Sie diese anschließend mit Bohnerwachs. Das bringt den edlen Glanz zurück und die dünne Wachsschicht schützt zusätzlich die Steinoberfläche.
  • Gegen Flecken und grünliche Verfärbungen des Granits durch Algen und Moos können Sie Ihren Brunnen durch eine Imprägnierung schützen. Hier finden Sie im Fachhandel spezielle Imprägnier- und Pflegemittel für Granit.
  • Ist Ihr Brunnen, beispielsweise nach dem Winter, stark verschmutzt, können Sie ihn vorsichtig mit einem Dampf- oder Hochdruckreiniger säubern. Hier ist jedoch Vorsicht geboten. Wirkt der Granitbrunnen auch massiv und unverwüstlich, sollten Sie ihn trotzdem schonend, nicht zu heiß und nicht mit zu viel Druck, behandeln. Neben dem Schmutz könnten Sie sonst auch die Oberfläche des Steins abtragen, sodass der Granit mit der Zeit matt und spröde wird – schlimmstenfalls sogar rissig.
  • Hat Ihr Granitbrunnen Risse bekommen, sollten diese unbedingt mit einer speziellen Spachtelmasse auf Kunstharzbasis verschlossen werden. Da der Granitbrunnen im Winter draußen im Garten verbleibt, könnte sich in den Rissen Wasser sammeln und gefrieren. Je nach Größe der Risse kann der Stein so, durch das sich beim Gefrieren ausdehnende Wasser, regelrecht auseinander gesprengt werden.
  • Wie für jeden anderen Brunnen im Außenbereich gilt auch für den Granitbrunnen: Vor dem Winter das Wasser ablassen und die Pumpe, sofern zugänglich, besser entfernen und frostgeschützt überwintern. So haben Sie auch im nächsten Frühjahr wieder Freude an Ihrem Granitbrunnen im Garten.
Teilen: