Alle Kategorien
Suche

Grand-Marnier-Ersatz - so verfeinern Sie Speisen damit

Das passiert jedem Hobbykoch immer wieder: Ein Rezept verlangt eine bestimmte Zutat, die Sie nicht zu Hause haben oder wegen des Alkoholgehaltes nicht verwenden wollen. Also muss Ersatz her, beispielsweise ein Grand-Marnier-Ersatz.

Viele Desserts enthalten Grand Marnier.
Viele Desserts enthalten Grand Marnier.

Grand Marnier - das sollten Sie darüber wissen

  • Grand Marnier ist ein leicht bitterer, französischer Orangenlikör, der auf Cognacbasis mit Bitterorangen hergestellt wird. 
  • Der Alkoholgehalt von Grand Marnier beträgt 40 %.
  • Außer pur getrunken findet er Verwendung in Cocktails bzw. Mixgetränken, in zahlreichen Desserts, aber auch in einigen Salaten oder Soßen.

Grand-Marnier-Ersatz - so sorgen Sie für Ersatz mit Alkohol

Das Problem kennt jeder, der gerne neue Rezepte ausprobiert: Eine Zutat ist im Haushalt nicht vorhanden und muss ersetzt werden - so auch mit Alkoholika wie zum Beispiel Grand Marnier.

  • Oder Sie stehen vor dem Problem, dass das Rezept nur wenig von diesem Orangenlikör benötigt. Da stellt sich dann doch für viele Hobbyköche die Frage, ob man - nur für das eine Mal - extra eine Flasche Grand Marnier kaufen will. 
  • Prinzipiell können Sie Grand Marnier natürlich mit jedem anderen Orangenlikör ersetzen, beispielsweise Cointreau oder Angel d'Or. Allerdings variieren der Alkoholgehalt und die Zusammensetzung. So wird Cointreau beispielsweise auf der Basis von Ethylalkohol, also nicht Cognac, hergestellt und hat daher einen (etwas) anderen Geschmack.
  • Auch Curacao Orange ist ein geeigneter Grand-Marnier-Ersatz, dieser ist jedoch bitterer.
  • Wenn Sie allerdings keinen geeigneten Orangenlikör haben, benötigen Sie für einen alkoholischen Grand-Marnier-Ersatz etwas Zeit. So können Sie beispielsweise die (ungespritzte) Schale einer Orange klein schneiden und in etwas Cognac oder Weinbrand zusammen mit etwas Zucker über Nacht einlegen. Der Alkohol zieht die ätherischen Öle aus der Schale, sodass Sie einen leichten Orangenlikör erhalten. Hierfür lässt sich auch getrocknete Schale, die man in kleinen Stückchen beispielsweise für Backwaren kaufen kann, verwenden.
  • Oder Sie aromatisieren eine Spirituose Ihrer Wahl mit etwas Orangenzucker und verwenden dies als Ersatz. Allerdings fehlt die (gewünschte) Bitternote. Vielleicht versuchen Sie es mit einigen Tropfen Aperol oder einem anderen Bitterlikör.
  • Und wenn Sie auf den Orangengeschmack nicht unbedingt Wert legen, dann verwenden Sie einfach Amaretto (oder einen anderen Likör Ihrer Wahl) für das Dessert. 
  • Und natürlich gibt es auch noch Aromaöle "Orange". Achten Sie jedoch darauf, dass Sie für den Verzehr geeignet sind, also nicht für Duftlampen gedacht sind.

Grand Marnier ersetzen - so gelingt es alkoholfrei

Nicht jeder darf oder will Alkohol zu sich nehmen, dies gilt besonders, wenn Kinder das Dessert mitessen wollen. In diesem Fall ist also alkoholfreier Ersatz für den Orangenlikör gefragt.

  • Vermischen Sie etwas Orangensirup mit getrockneter Orangenschale (für das leicht bittere Aroma) und lassen Sie die Mischung kurz ziehen. Gießen Sie mit etwas Wasser auf, sodass Sie eine likörartige Konsistenz erreichen.
  • Auch Orangensaft (aus der Flasche oder sogar frisch gepresst) kann mit Orangenschale oder Orangenöl aromatisiert werden. Vielleicht sollten Sie - besonders für Kinder - hier leicht nachzuckern oder einen Orangenzucker untermischen. 
  • Und wenn Sie nichts dergleichen zu Hause haben: Nehmen Sie einfach einen Sirup. Viele Cocktails oder Desserts schmecken auch in dieser abgewandelten Form noch sehr lecker.

Teilen: