Was Sie benötigen:
  • Zeichenstifte
  • Mac
  • PC

So werden Sie Grafikdesigner

  1. Fertigen Sie eine Mappe mit grafischen Arbeiten an. Fragen Sie erfahrene Grafikdesigner um Rat oder besuchen Sie Gestaltungs- und Zeichenkurse. Des Weiteren werden von Profis spezielle Kurse angeboten, um eine solche für die Ausbildung zum Grafikdesigner nötige Mappe anzufertigen. Die Mappe sollte Ihre Auseinandersetzung mit einzelnen Gestaltungsaufgaben verdeutlichen, fertigen Sie also kein zusammenhangloses Sammelsurium einzelner Bilder an.
  2. Die Ausbildung zum Grafikdesigner können Sie an zahlreichen Fach- und Privatschulen absolvieren. Der Abschluss des Diplomdesigners wurde allerdings, wie in anderen Bereichen auch, durch das Bachelor- und Mastersystem ersetzt.
  3. Als Teil Ihrer Ausbildung absolvieren Sie überwiegend praktische Kurse wie anatomisches Zeichnen und andere Übungen, mit denen Sie Ihre Fähigkeit schulen, Designideen zu entwickeln und umzusetzen. Weiter Basics sind Typografie, Layout und andere Disziplinen.
  4. Darüber hinaus können Sie den Umgang mit den zentralen Softwareprogrammen zur Gestaltung wie Photoshop und InDesign oder anderen Tools erlernen. Ihre Ausbildung wird überwiegend praktisch sein, indem Sie zahlreiche Projekte umsetzen werden.
  5. Ganz wichtig ist das Erlernen von Präsentationstechniken, mit denen Sie Ihre Arbeit nach der Ausbildung immer wieder gegenüber Kunden und im Team präsentieren müssen.
  6. Am Ende Ihrer Ausbildung sollten Sie erneut über eine Mappe verfügen, die zeigt, was Sie alles können, und mit der Sie Ihre Stärken betonen können.