Alle Kategorien
Suche

Grafik verbessern - so gelingt`s beim Computer

Wie Sie die Grafik Ihres PC verbessern. Sollte Ihr PC noch voll funktionsfähig und schnell genug sein, könnten Sie ihre Grafik noch verbessern.

Sie können Ihren PC kostenlos aufrüsten.
Sie können Ihren PC kostenlos aufrüsten.

Gute Grafik schont die Augen

  • Nicht nur auf ihrem Fernseher, sondern auch auf ihrem PC sollte die Grafik so eingestellt sein, dass Ihre Augen nicht zu sehr angestrengt werden, denn dies könnte sogar bei Ihnen Kopfschmerzen und im schlimmsten Fall zu einer Verschlechterung Ihrer Augen führen. Da dies nicht sein soll, können Sie die Grafik Ihres Computers auf Ihre Bedürfnisse einstellen.
  • Benutzen mehrere Personen ihren PC, so sollten Sie versuchen, Ihre Grafik gemeinsam so zu verbessern, dass diese nicht durch jeden einzelnen Benutzer erst wieder geändert werden muss. Eine der leichtesten Einstellungen ist zunächst die Einstellung Ihrer Anzeige auf dem Desktop, denn hier können Sie den Monitor optimal auf Ihre Bedürfnisse einstellen.

Jedes Verbessern kann hilfreich sein

  • Um an die Einstellungen Ihrer Anzeige zu gelangen, sollten Sie zunächst alle offenen Programme schließen, denn Sie müssen sich auf die Anzeige auf dem Bildschirm konzentrieren. Nun klicken Sie die rechte Maustaste an und es erscheint ein Fenster mit der Eigenschaft für Anzeige. In diesem Fenster sehen Sie fünf Registerkarten, von denen Sie die Einstellungen auswählen.
  • Sie sehen nun die Möglichkeiten zur Änderung von der Bildschirmauflösung und der Farbqualität. Die Farbqualität sollte nach Möglichkeit immer die höchste sein, um alle Farbverläufe optimal strukturiert zu haben. Je höher die Farbqualität, umso ermüdungsfreier für Ihre Augen. Nun kommt das heikle Thema der Bildschirmauflösung. Diese sollten Sie nicht zu klein wählen, damit Sie Ihre Augen nicht unnötig strapazieren. Mit der Auflösung 1360 x 768 Pixel haben Sie eine ermüdungsfreie Auflösung bei einem durchschnittlichen Abstand von 50 bis 60 Zentimeter Entfernung gefunden. Zu groß sollten Sie die Schriften und einzelnen Fenster auch nicht sehen, denn sonst haben Sie hinterher, wenn Sie nicht mehr am PC sitzen, Schwierigkeiten beim Lesen kleinerer Schriften.
  • Klicken Sie dann auf das Feld erweitert, haben Sie die verschiedenen Eigenschaften Ihrer Grafikkarte vor sich. Wenn Sie dort Veränderungen vornehmen möchten, sollten Sie bei jeder Einstellungsänderung zunächst auf das Feld „Übernehmen“ klicken und es erscheint der neu angepasste Bildschirm. Falls Ihnen diese Änderung nicht gefällt, können Sie auf Ihre bisherige Einstellung wechseln, indem Sie bei der Frage, ob Sie die geänderte Bildschirmauflösung beibehalten möchten, nein anklicken und schon sind Sie wieder auf Ihren bisherigen Einstellungen.
  • Somit haben Sie nun alle verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten verbessern können, dass alle diesen PC benutzenden Personen ohne Anstrengungen für Ihre Augen am PC arbeiten können. Nun haben Sie noch die Möglichkeit, den Treiber Ihrer Grafikkarte auf den optimalen Stand zu bringen. Dafür geben Sie Im Internet den Namen Ihrer Grafikkarte an und lassen per Suchmaschine nach dem neuesten Treiber suchen. Diesen holen Sie per Download auf ihren PC und installieren ihn. Damit haben Sie alle Möglichkeiten erledigt, um Ihre Grafik zu verbessern.
Teilen: