Alle Kategorien
Suche

Grättimann - ein Rezept

Grättimann - ein Rezept1:43
Video von Augusta König1:43

Ein Grättimann wird je nach Region auch als Stutenkerl, Weckmann oder Klausenmännchen bezeichnet. Mit dem richtigen Rezept können Sie die Teigmänner auch selber backen.

Zutaten:

  • Für 6 Grättimänner:
  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 80 g Zucker
  • 200 ml Milch
  • 100 g Margarine
  • 3 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 1 Messerspitze Zitronenaroma
  • 50 g Rosinen
  • 1 Packung Vanillezucker

Teig für einen Grättimann zubereiten

Um einen Grättimann backen zu können, müssen Sie zuerst den Teig dafür zubereiten.

  1. Streuen Sie für den Grättimann-Teig als Erstes das Mehl in ein Rührgefäß.
  2. Zerbröseln Sie danach die Hefe in ein Glas und übergießen Sie sie dann mit etwas lauwarmer Milch und rühren Sie den Zucker hinein. Rühren Sie so lange, bis die Hefe sich vollständig aufgelöst hat.
  3. Sobald die Hefe sich aufgelöst hat, können Sie ein Loch in die Mitte vom Mehl drücken und dann das Hefegemisch in das Loch gießen.
  4. Bestreuen Sie das Hefegemisch noch mit etwas Mehl.
  5. Sollten sich nach ca. 15 Minuten Risse ins Mehl gezeichnet haben, können Sie nun auch das Salz, die Margarine, den Vanillezucker, das Eigelb und das Zitronenaroma in die Schüssel geben.
  6. Kneten Sie nun den Grättimann-Teig gleichmäßig mit Knethaken durch, sodass ein klumpenfreier Teig entsteht, und decken Sie danach die Schüssel mit einem Geschirrtuch ab.
  7. Lassen Sie den Teig anschließend für etwa 50 Minuten ruhen. Danach können Sie den Teig aus der Schüssel nehmen, diesen nochmals von Hand gut durchkneten und anschließend zugedeckt weitere 50 Minuten gehen lassen.

Der Teig für ca. 6 Grättimänner ist nun fertig.

Aus dem vorbereiteten Teig einen Grättimann formen

Nachdem Sie den Teig für die Grättimänner vorbereitet haben, können Sie daraus die Grättimänner formen.

  1. Teilen Sie zuerst den vorbereiteten Teig in etwa 6 gleichgroße Stücke.
  2. Nun können Sie die Teigstücke in ovaler Form ausrollen und dann daraus jeweils den Körper eines Grättimanns ohne Kopf ausschneiden.
  3. Die Teigreste, die durch das Ausschneiden des Körpers übrig bleiben, können Sie dann zu einer Kugel formen und als Kopf für den Grättimann verwenden.
  4. Legen Sie nun Backpapier auf Ihr Backblech aus und legen darauf die Teigmänner.
  5. Bestreichen Sie den Teig mit Eiweiß und stecken Sie dann Rosinen anstellen von Augen und Hemdknöpfen in den Teig.
  6. Backen Sie die Grättimänner nun bei 200 °C ca. 20 Minuten lang.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos