Alle Kategorien
Suche

Grader - Verwendung

Sicherlich haben Sie auf Autobahnen oder auch an anderen Straßen oder Plätzen schon einmal die Baumaschinen gesehen, die hier und da zum Einsatz kommen. Dazu zählt beispielsweise auch der sog. Grader, den Sie vom Sehen her bestimmt auch kennen. Doch wofür wird die Baumaschine genau genutzt und in welchen Bereichen findet sie ihren speziellen Einsatz? Haben Sie sich darüber auch schon einmal Gedanken gemacht?

Ein Grader kann auch zum Sportplatzbau eingesetzt werden.
Ein Grader kann auch zum Sportplatzbau eingesetzt werden.

Ein Grader wird hauptsächlich im Straßenbau genutzt

Ein Grader ist auch unter anderen Namen bekannt. Vielleicht sind Ihnen die Begrifflichkeiten "Planierer" oder aber auch Straßenhobel geläufiger? Darüber hinaus wird die Baumaschine auch Erdhobel genannt. In der Vergangenheit waren diese Maschinen nicht motorisiert, wurden dementsprechend hinter einem Gespann hergezogen.

  • Die Verwendung dieser Baumaschine besteht hauptsächlich darin, sie für die Erstellung von großen, ebenen Flächen zu benutzen. Speziell im Bereich des Straßenbaus findet der Planierer dementsprechend schließlich auch seinen größten Einsatz. Die Baumaschine sorgt während der Nutzung für einen ebenen Unterbau, der für den Asphalt notwendig ist.
  • Da auch Sportplätze oftmals von der Fläche her begradigt werden müssen, so wird die Baumaschine auch dort zum Einsatz gebracht.
  • Müssen Böschungen an Autobahnen etc. entfernt werden, dann ist der Grader auch als Böschungshobel problemlos einsetzbar.

Weitere wissenswerte Infos über die Baumaschine

  • Einen Grader erkennen Sie daran, dass er über drei Achsen verfügt. Aber auch kleinere Modelle mit lediglich zwei Achsen sind erhältlich.
  • Des Weiteren erkennen Sie die spezielle Baumaschine daran, dass Sie den Motor im hinteren Bereich finden, wie auch das Führerhaus darüber hinaus.
  • Führerhaus sowie Motor liegen oftmals über der sog. Tandem-Hinterachse. Allerdings ist lediglich die dritte Achse (also die vorderste Achse) der Baumaschine lenkbar.
  • Auch ein breiter Schild ist an der Baumaschine zu finden, der als sog. Schar bezeichnet wird. Das Besondere an dieser Schar besteht darin, dass Sie bei den meisten Grader-Modellen über eine Schnittwinkelverstellung kippbar sind. Aber auch das Drehen über einen Radius von 360 Grad ist möglich.
  • Des Weiteren ist für Sie sicherlich auch interessant zu erfahren, dass die Straßenhobel nach dem Einsatzgewicht unterschieden werden. Dieses Vorgehen ist bei den meisten Baumaschinen der Fall, wobei aber auch die Motorleistung ein weiteres Merkmal der Baumaschine ist, wie auch die Scharbreite. Diese wird grundsätzlich in der Längeneinheit "Fuß" angegeben.
Teilen: