Alle Kategorien
Suche

GPS-Sender im Auto montieren lassen - so geht's

Global Positions Systeme, kurz auch GPS-Sender genannt, basieren auf Satellitentechnik. Waren Sie urpsrünglich für den Militärbereich vorgesehen, findet man GPS-Sender heutzutage auch in privaten oder geschäftlich genutzten Autos und LKWs. Inzwischen sind die beliebten Geräte aus dem Alltag vieler Branchen und Privatpersonen nicht mehr wegzudenken.

GPS Sender können den Aufenthaltsort von Fahrzeugen, Personen und Tieren bestimmen.
GPS Sender können den Aufenthaltsort von Fahrzeugen, Personen und Tieren bestimmen.

Was Sie benötigen:

  • GPS-Sender
  • GPS-Sendeempfang
  • Batterien oder Strom

GPS-Sender orten Fahrzeuge, Personen und Tiere

  • Ursprünglich waren GPS-Sender für die Navigation von Kriegsschiffen, Waffensystemen und Militärflugzeugen vorgesehen.
  • Heutzutage findet man GPS-Sender - und vor allem Navigationsgeräte - in vielen Autos vor. Die unentbehrlichen Begleiter basieren auf Satellitentechnik, die ständig mit dem GPS-Sender im Auto verbunden ist.
  • Durch den Empfang dieser Signale können Sie Ihre eigene Position orten. Das kommt Ihnen unter Umständen auch bei einem Autodiebstahl zugute.
  • GPS-Sender sind zwar mit gewissen Anschaffungskosten verbunden, doch die Investition der praktischen und hilfreichen Begleiter lohnt sich durchaus. Denn die vielseitigen GPS-Sender können nicht nur zur Ortung von Fahrzeugen, sondern auch von Personen oder Tieren eingesetzt werden. Es gibt bereits sehr kleine Minisender, die Sie dafür problemlos, zum Beispiel, am Halsband Ihrer Tiere befestigen können.
  • Sender und Empfänger der Geräte können in den meisten Fällen mit Batterien und Strom betrieben werden.
  • Wenn Sie einen GPS-Sender für Ihr Auto erwerben und diesen fest installieren möchten, lassen Sie dies am besten in Ihrer Autowerkstatt vornehmen. Handelt es sich um einen reinen Peilsender, ist dieser üblicherweise nicht sehr groß und kann daher auch in einem beliebigen Fach verstaut werden.
  • Die Montage von GPS-Sendern erfolgt entweder im Handschuhfach, der Reserverradmulde, unter dem Auto in Eckbereichen, hinter Stoßstangen oder unter der Hutablage. Das geschieht mithilfe eines Kunststoffgehäuses und den entsprechenden Schrauben.
  • GPS-Sender werden in der Regel nur in Fahrzeugen bestimmter Berufsbranchen fest installiert. Das sind, zum Beispiel, Sicherheitsunternehmen, Geldtransporter, Autovermietungen und LKW-Speditionen.

    So können Sie Ihr Gerät im Auto selber einbauen

    1. Klemmen Sie zuerst die Batterie ab.
    2. Bauen Sie das Armaturenbrett aus und entfernen Sie anschließend die Abdeckleiste.
    3. Platzieren Sie den GPS-Sender nun an einer geeigneten Stelle im Fahrzeuggehäuse, nahe der Frontscheibe. Verwenden Sie dafür die vorgesehenen Löcher und Schrauben.
    4. Führen Sie das Kabel der GPS-Antenne vorsichtig durch den Kabelschacht.
    5. Präparieren Sie die Abdeckleiste jetzt entsprechend des Platzbedarf Ihrer GPS-Antenne und montieren Sie danach das Armaturenbrett.
    6. Die Stromzufuhr erfolgt laut Schaltplan Ihres Fahrzeugs. Achten Sie dabei auf die richtigen Klemmen und Stecker.
    7. Klemmen Sie die Batterie wieder an.
    8. Ist die GPS-Antenne ohne große Signalabschirmung plaziert und die Stromzufuhr ordnungsgemäß erfolgt, kann Ihr GPS-Sender problemlos Signale empfangen und senden.

    GPS-Sender werden zum Orten von Autos, Personen und Tieren eingesetzt. Reine Peilsender sind sehr klein und werden daher auch nicht unbedingt fest in einen PKW montiert. Wenn man einen GPS-Sender nachrüstet, ist es ausreichend, diesen in einem kleinen Fach abzulegen. Wer seinen GPS-Sender fest einbauen möchte, benötigt dafür eine Anleitung und Fingerspitzengefühl.

    Teilen: