Alle Kategorien
Suche

Google Trends - Nutzungstipps

Mit Hilfe von Google Trends finden Sie heraus, welche Trends, Vorlieben und Popularitäten sich in der Gesellschaft entwickeln, in dem die Suchmaschine anzeigt, wie oft bestimmte Begriffe von den Nutzern eingegeben werden. Finden auch Sie heraus, wie Sie den Service von Google Trends nutzen.

Herausfinden, ob Yoga im Trend liegt.
Herausfinden, ob Yoga im Trend liegt. © Bodo_Schmitt / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Internet
  • Google Trends
Bild 0

Mit Google aktuelle Entwicklungen aufdecken

Die Suchmaschine Google hat längst alternative Suchmaschinen, wie Altavista oder Yahoo, den Rang abgelaufen. Somit eignet sich Google als zuverlässiger Trendmesser der Gesellschaft.

  • Mit Google finden Sie heraus, welche Trends sich verstärken und welche sich abschwächen. Zudem können Sie die Popularität bestimmter Begriffe im Zeitverlauf beobachten. Die Ergebnisse werden seit 2004 wöchentlich erneuert.
  • In der Vergangenheit wurden durch Google Trends verlässliche Statistiken herausgegeben, die zum Beispiel Aufschluss darüber geben, in welcher Region sich bestimmte Krankheiten besonders verbreiten. Somit konnten sich nahe gelegene Regionen vorbereiten und den Impfschutz ausdehnen.
  • Ein weiteres Beispiel aus der Praxis betrifft bekannte Unternehmen und Gesellschaften, wie zum Beispiel BMW, Allianz, Apple oder Siemens. Umso öfter diese bei Google Trends eingegeben worden sind, umso höher standen deren Kurse an der Börse.

Trends im Zeitverlauf beurteilen

  1. Wählen Sie einen Begriff aus, dessen Trendrichtung Sie interessiert und geben Sie diesen in Google Trends ein: zum Beispiel die in vielen Ländern beliebte und bewährte Entspannungstechnik Yoga.
  2. Nach einem Klick werden die Ergebnisse angezeigt in zwei Tabellen.
  3. Die obere Statistik fasst den "Search Volume Index" zusammen. Dieser sagt aus, wie viele Suchen den Begriff betroffen haben, in Abhängigkeit aller bei Google eingegebenen Suchbegriffe. An Hand dieser Statistik können Sie herauslesen, dass die Suche besonders am Jahresanfang groß ist, was mit einer gehäuften Buchung von Yoga-Kursen zusammenhängt. Im Jahresverlauf schwächt die Suche nach Yoga ab. Ersichtlich ist, dass sich der Trend zum Yoga 2011 explizit verstärkt hat. Ob dies mit dem näher rückenden Ende des Kalenders des Volkes der Maya zusammenhängt, bleibt Spekulation.
  4. Zudem gibt es seit 2009 einen Service von Google Trends, der besagt, welche News und Berichte im Zusammenhang mit dem Suchbegriff am häufigsten angeklickt wurden. Sie erkennen dies an den Großbuchstaben in der Statistik.
  5. Eine weitere Tabelle zeigt Ihnen das "News reference volume" von Google Trends. In dieser Statistik wird deutlich, wie oft der Begriff als Topic in den Google News und Storys erschienen ist. Diesen Service gibt es momentan nur in Englisch und Chinesisch. Auch hier lässt sich erkennen, dass das Thema Mitte 2011 seinen Höhepunkt erreichte.
  6. Darunter sehen Sie, in welchen Ländern, Städten und Sprachen der Begriff Yoga am häufigsten bei Google gesucht wurde. Für Yoga ist der Spitzenreiter Kanada, in Vancouver und folglich in der Sprache Englisch.
  7. Einen Sonderservice von Google Trends bieten die "Hot Searches". Hier werden die Begriffe angezeigt, welche am jeweiligen Tag am häufigsten gesucht wurden. Sicher kennen Sie das Ranking von Yahoo. Meist gehören hier Begriffe aus dem Lifestyle-Bereich zu den am Häufigsten eingegebenen Wörtern.
Bild 4
Bild 4
Teilen: