Alle Kategorien
Suche

Google - Installer entfernen

Nervig: Dauernd zeigt der Google Installer irgendwelche Meldungen an. Wie Sie das unnötige Tool entfernen, erfahren SIe hier.

Nervige Software zu entfernen ist ganz einfach.
Nervige Software zu entfernen ist ganz einfach.

Viele PC-Nutzer machen den Fehler, dass Sie Programme wie folgt löschen: Sie gehen ins Programme-Verzeichnis und löschen einfach den zugehörigen Ordner per Rechtsklick. Dabei ist ein Programm keineswegs nur in diesem Ordner gespeichert! Es existieren meist Verknüpfungen und Verweise, die Sie nur mit der folgenden Methoden wirksam entfernen.

Google Installer wirksam entfernen

  1. Öffnen Sie die Systemsteuerung. Suchen Sie nun bei Windows XP und seinen Vorgängern den Unterpunkt "Software", bei Windows Vista und Windows 7 den Unterpunkt "Programme und Funktionen".
  2. Dort werden nun alle auf Ihrem PC installierten Programme und Tools angezeigt und es gibt einen Menüpunkt namens "Deinstallieren".
  3. Suchen Sie nun in der Liste nach dem Google Installer. Gut möglich, dass Sie nur die Google Toolbar finden, welche den Installer meist mit installiert.
  4. Wählen Sie nun "Deinstallieren" und folgen Sie den Anweisungen. Wundern Sie sich nicht, wenn die Deinstallation eine Weile dauert, das ist normal.
  5. Überprüfen Sie anschließend, ob das Programm auch vollständig entfernt wurde, indem Sie zuerst unter C/: Programme nachsehen, ob es dort noch einen Google-Ordner gibt. Diesen können Sie nun problemlos löschen, er verweist nach der Deinstallation nicht mehr auf andere Programme.
  6. Öffnen Sie zuletzt noch Ihren Browser und sehen Sie unter Internetoptionen/ Programme/ Add-Ons nach, ob sich dort noch die Google Toolbar findet. Falls ja, entfernen Sie diese ebenfalls. Nun sollten Sie Ruhe vor dem Google Installer haben!
Teilen: