Alle Kategorien
Suche

Google-Earth: Fotos werden nicht angezeigt - was tun?

Bei Google-Earth tritt manchmal das Problem auf, dass nicht alle oder gar keine Fotos angezeigt werden. Dafür gibt es verschiedene Ursachen. In den meisten Fällen lässt sich das Problem beheben.

Manchmal werden Fotos in Google-Earth nicht angezeigt.
Manchmal werden Fotos in Google-Earth nicht angezeigt. © Florian_Blas / Pixelio

Google-Earth ist mittlerweile auf fast allen Computern installiert. Seitdem es auch die Möglichkeit gibt, Fotos anzusehen, treten aber immer wieder Probleme auf. Mitunter werden nicht alle Fotos angezeigt. Sie können aber versuchen, das Problem zu lösen.

Manchmal werden Fotos nicht angezeigt

Wenn Sie in Google-Earth auf die kleinen blauen Rechtecke klicken, sollten eigentlich Fotos angezeigt werden. Das funktioniert in der Regel auch, aber leider nicht immer. Mitunter werden lediglich graue Rahmen sichtbar.

  • Ein möglicher Grund dafür, dass in Google-Earth die Fotos nicht mehr angezeigt werden, besteht darin, dass der Server, auf dem die Fotos gespeichert sind, überlastet ist. Dieses Problem tritt oftmals in den Abendstunden auf. In dem Fall müssten Sie es zu einem anderen Zeitpunkt nochmals versuchen.
  • Werden zu einer anderen Tageszeit immer noch keine Fotos in Google-Earth angezeigt, sollten Sie Ihre Firewall-Einstellungen überprüfen. Sie sollten darin Google-Earth den uneingeschränkten Datenverkehr erlauben.
  • Sollte dieses Vorgehen ebenfalls erfolglos sein, hilft vielleicht eine Neuinstallation.

Google-Earth neu installieren

  1. Durch eine Neuinstallation von Google-Earth kann das Problem, dass keine Fotos mehr angezeigt werden, eventuell behoben werden. Sie sollten sich aber auf jeden Fall die neueste Programmversion herunterladen.
  2. Bevor Sie die neue Version von Google-Earth installieren, ist es empfehlenswert, zunächst die ältere Version zu deinstallieren. Das können Sie sehr einfach in der Systemsteuerung unter dem Menüpunkt „Programme installieren und deinstallieren“ erledigen.
  3. Falls Sie Google-Earth lediglich als Plug-in für Ihren Browser installieren möchten, können Sie die erforderlichen Dateien ebenfalls von der Webseite herunterladen.

Einige Fotos bei Google-Earth sind in einem Dateiformat, das nicht auf jedem Computer angezeigt werden kann. In einem derartigen Fall nützt Ihnen natürlich auch keine Neuinstallation etwas.

Teilen: