Toolbars bei Google Chrome

Bei Google Chrome ist es - im Gegensatz zu vielen anderen Webbrowsern wie zum Beispiel Mozilla Firefox oder dem Internet Explorer - nicht möglich, eine Toolbar direkt unter der Adresszeile zu installieren.

  • Unterhalb der Adressleiste haben Sie grundsätzlich nur die Möglichkeit, Ihre Lesezeichen anzeigen zu lassen.
  • Bei Google Chrome können Sie aber Toolbars über eine Erweiterung installieren, die wie eine Toolbar funktioniert.
  • Diese Erweiterung reiht sich dann bei Ihren anderen Erweiterungen ein, und sobald Sie auf diese klicken, öffnet sich unterhalb der Erweiterung ein größeres Fenster, in welchem Sie verschiedene Aktionen durchführen können, die Sie auch von anderen Toolbars kennen.
  • Ein gutes Beispiel wäre unter anderem die Erweiterung "Web Developer", über welche Sie verschiedene Einstellungsmöglichkeiten für eine Website haben oder Informationen über diese erhalten können.

Chrome-Erweiterungen entfernen

Falls Sie eine Toolbar-Erweiterung bei Google Chrome installiert haben, können Sie diese mit wenigen Klicks schnell und einfach wieder entfernen.

  • Falls die Toolbar in Ihren Erweiterungen sichtbar ist, also nicht ausgeblendet sein sollte, brauchen Sie lediglich mit der rechten Taste Ihrer Maus auf das jeweilige Symbol klicken, dann "Aus Chrome entfernen" auswählen und das Löschen mit "Entfernen" bestätigen.
  • Sollte die Erweiterung ausgeblendet sein, müssen Sie im Chrome-Menü (Zahnrad-Symbol oben rechts) unter "Tools" aus "Erweiterungen" klicken oder als Adresse "chrome://chrome/extensions" eingeben. 
  • Daraufhin erscheint eine Liste Ihrer Chrome-Erweiterungen, die Sie im rechten Bereich deaktivieren können, indem Sie links neben "Aktiviert" den Haken entfernen.
  • Rechts daneben finden Sie dann jeweils ein kleines Papierkorb-Symbol. Wenn Sie auf dieses Symbol klicken, wird die Erweiterung vollständig aus Google Chrome entfernt, sobald Sie dies wieder mit "Entfernen" bestätigt haben.