Einstellungen von Google Chrome anpassen

Wenn Sie erst mal wissen wie, können Sie Google Chrome ganz schnell und einfach um bis zu 30 % schneller machen.

  1. Bitte öffnen Sie Ihren Google Chrome Internetbrowser.
  2. Als Nächstes klicken Sie bitte auf den Einstellungsknopf. Diesen finden Sie rechts oben, in Form eines Maulschlüssels. Wenn Sie diesen anklicken, öffnet sich ein Auswahlmenü (auch Drop-down-Menü genannt).
  3. Öffnen Sie nun den Unterpunkt „Optionen“. Es öffnet sich ein Fenster.
  4. Hier haben Sie nun die Möglichkeit, verschiedene Reiter zu öffnen. Entscheiden Sie sich bitte für den Reiter „Details“.
  5. In diesem Unterpunkt sehen Sie nun in der oberen Hälfte 5 gesetzte Haken, wovon Sie bitte Nummer 1, 2 und 5 entfernen. Diese bremsen Google Chrome ordentlich aus, werden aber eigentlich nicht benötigt.

Schneller machen mit Unterstützung der Hardware

Die folgende Möglichkeit wirkt sich auf die Geschwindigkeit des Seitenaufbaus der Internetseiten aus. Diesen können Sie ganz leicht schneller machen, indem Sie die Rechenleistung Ihrer Grafikkarte mit einbinden.

  1. Öffnen Sie, wie gehabt, durch Doppelklick Ihren Google Chrome Internetbrowser.
  2. Gehen Sie nun mit dem Cursor in die Adresszeile und klicken einmal hinein.
  3. Nun geben Sie bitte „about:flags“ ein (aber ohne die „…“) und bestätigen Ihre Eingabe durch das Drücken der Eingabe-Taste.
  4. Nun sehen Sie eine Reihe von Einträgen, scrollen Sie bitte gegebenenfalls etwas hinunter und suchen nach dem Eintrag „GPU-Compositing auf allen Seiten“ und klicken auf „Aktivieren“.
  5. Nun müssen Sie nur wieder ganz nach unten scrollen, um Google Chrome neu zu starten. Das erreichen Sie, indem Sie, unten angekommen, „Jetzt neu starten“ anklicken.