Alle Kategorien
Suche

Google Chrome: Popup-Blocker ausschalten - so geht's

Google Chrome: Popup-Blocker ausschalten - so geht's1:01
Video von Benjamin Elting1:01

Mit dem Internetbrowser Google Chrome können Sie die Einstellungen für Popups ändern. Mit dem Popup-Blocker von Google Chrome können Sie diese auftauchenden Programme ein- beziehungsweise ausschalten.

So können Sie bei Google Chrome den Popup-Blocker ausschalten

Der Popup-Blocker ist bei Google Chrome standardmäßig eingeschaltet. Sie können den Popup-Blocker allerdings in wenigen Schritten in den Einstellungen von Google Chrome ausschalten.

  1. Starten Sie dazu als Erstes Ihren Internetbrowser Google Chrome und klicken in der rechten oberen Ecke auf den „Schraubenschlüssel“ beziehungsweise den Punkt „Google Chrome anpassen“.
  2. Ein Drop-down-Menü öffnet sich, in dem Sie als Nächstes auf den Schriftzug „Einstellungen“ klicken, um Änderungen am Internetbrowser vorzunehmen.
  3. Auf der linken Seite befinden sich drei Punkte, wählen Sie hier den Punkt „Einstellungen“ an.
  4. Scrollen Sie nun die Einstellungsseite so weit herunter, bis Sie den blauen Schriftzug „Erweiterte Einstellungen anzeigen“ sehen können und klicken Sie diesen an.
  5. Unter der Überschrift „Datenschutz“ klicken Sie nun auf den Button „Inhaltseinstellungen“.
  6. Um schließlich den Popup-Blocker ausschalten zu können, wählen Sie unter dem Punkt „Pop-ups“ den Schriftzug „Anzeige von Pop-ups für alle Websites zulassen“ aus und klicken ganz unten rechts auf den Button „Ok“.

So fügen Sie den Ad Block bei Google Chrome hinzu

Wenn Sie bei Google Chrome neben den Popup-Blocker auch die Werbung im Internet ausschalten beziehungsweise entfernen wollen, haben Sie die Möglichkeit, den „Ad Block“ hinzuzufügen.

  1. Begeben Sie sich dazu als Erstes in die Einstellungen von Google Chrome und wählen Sie auf der linken Seite den Punkt „Erweiterungen“ aus.
  2. Klicken Sie als Nächstes auf den blauen Schriftzug „Erweiterungen herunterladen“, geben Sie in die Suchleiste „Ad Block“ ein und drücken Sie die „Entertaste“ Ihrer Tastatur.
  3. Klicken Sie nun neben der Erweiterung „Ad Block“ auf den Button „hinzufügen“, um die Erweiterung zu Google Chrome hinzuzufügen.
  4. Das nun öffnende Fenster bestätigen Sie schließlich mit dem Button „hinzufügen“ und schon hilft der „Ad Block“ dabei, nervige Werbung zu entfernen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos