Alle Kategorien
Suche

Golf - Bestball richtig spielen

Bestball ist beim Golf eine der beliebtesten Wettspielarten, bei denen in der Regel in Zweier-Teams gegeneinander gespielt wird. Für unerfahrene Golfer wirken die Bestball-Regeln oftmals zunächst etwas verwirrend. Ein paar Hinweise diesbezüglich werden hier jedoch schnell Klarheit schaffen.

Bestball: Eine beliebte Wettspielart beim Golf
Bestball: Eine beliebte Wettspielart beim Golf

Der beste Golfball gewinnt!

  • Bestball ist eine von mehreren Möglichkeiten des Wettspieles beim Golf, wobei immer zwei Teams gegeneinader spielen und dabei eine bestimmte Form der Punktzählung beachten.
  • Bei dieser Spielvariante spielt jeder Golfer das Loch mit seinem eigenen Ball zu Ende. Als Punktzahl des Teams wird allerdings nur das Ergebnis des Spielers mit weniger Schlägen - "der beste Ball" -  notiert. 
  • Wenn Sie zum Beispiel in einem Zweierteam sechs und Ihr Teampartner nur vier Versuche zum Einlochen des Golfballs gebraucht hat, werden davon nur die vier Punkte Ihres Partners als Gesamtpunktzahl notiert.
  • Bestball lässt sich sowohl als Lochspiel oder Zählspiel spielen. Üblicher ist allerdings die Variante als Zählspiel oder "Stroke Play", wobei Sie am Ende einer jeden Runde die Gesamtpunktzahl Ihres Teams zusammenzählen müssen. Welches Team am wenigsten Schläge gebraucht hat, hat gewonnen.
  • Wenn Sie Bestball als Lochspiel oder "Match Play" spielen, wird das jeweilige Loch von dem Team gewonnen, bei dem einer der Spieler am wenigsten Schläge benötigt.
  • Endgültiger Gewinner ist dementsprechend am Ende das Team, welches von einer vorher vereinbarten Anzahl von Löchern am meisten gewonnen hat.

    Spielvarianten beim Bestball

    • Beim Bestball im Golf spielen in der Regel zwei Zweierteams gegeneinander. Es ist aber durchaus auch möglich, Teams mit jeweils drei oder vier Spielern zu bilden.
    • Beachten Sie aber, dass beim Lochspiel die Bestball-Variante mit mehr als zwei Spielern pro Team dazu führen kann, dass diese häufig gleichviele Schläge benötigen und das Loch in der Folge halbiert wird.
    • Die übliche Spielform mit zwei Zweierteams ist auch als Vierball-Bestball bekannt, da hier insgesamt vier Golfbälle im Spiel sind.
    • Bestball kann allerdings auch eine Wettspielart des Golfs bezeichnen, bei der Sie allein als einzelner Spieler gegen ein Team aus zwei oder drei anderen Spielern antreten, von denen je Loch nur der beste Ball bzw. die niedrigste Punktzahl gezählt wird.
    • Diese Spielvariante des Bestball ist besonders dann empfehlenswert, wenn Sie als einzelner Spieler mit einem niedrigen Handicap gegen ein Team aus Spielern mit höherem Handicap antreten.
    Teilen: