Alle Kategorien
Suche

Goldfisch beißt andere Fische - was tun?

Wenn Ihr Goldfisch plötzlich andere Fische beißt, dann kommen in erster Linie zwei Ursachen in Betracht: Entweder die Paarungszeit der Fische oder auch ein zu kleines Becken. Am besten beobachten Sie die Fische und setzen sich auch noch einmal mit deren Bedürfnissen auseinander, da auch Stress ein möglicher Auslöser sein kann.

Goldfische können ein aggressives Verhalten zeigen.
Goldfische können ein aggressives Verhalten zeigen.

Was Sie benötigen:

  • Großes Aquarium
  • Ersatzbecken
  • Versteckmöglichkeiten
  • Wasserpflanzen

Andere Fische und zu dichter Besatz im Becken

  • Wenn Ihr Goldfisch andere Fische beißt, dann kann das vielleicht daran liegen, dass sich diese beiden Fischarten nicht miteinander vertragen. Paradiesfische, Barben und Sonnenbarsche sind für die Vergesellschaftung mit diesen Fischen eher ungeeignet.
  • Es kann aber auch sein, dass der Fischbesatz in Ihrem Becken zu hoch ist. Dadurch entsteht bei den Goldfischen, und ihren Wassermitbewohnern, schnell Stress. Auch das kann ein Auslöser sein. Wenn Sie zum Beispiel ein 150-Liter-Becken haben, dann sollten Sie dort nicht mehr als vier Goldfische beherbergen.

Goldfisch beißt während der Paarungszeit

  • Auch während der Paarungszeit kann es passieren, dass der Fisch andere Fische beißt. Seinem normalen Trieb folgend jagt er die Fische durch das Becken, stößt ihnen in die Seite und packt dann auch einmal zu.
  • Sehr wahrscheinlich hält er die Wasserbewohner für paarungswillige Weibchen und zeigt deshalb dieses Verhalten. Wenn Sie sehen, dass der Fisch nicht friedlich wird, dann sollten Sie die Tiere trennen und in ein separates Becken umsetzen.

Das Aquarium und die Einrichtung

  • Ist Ihr Goldfisch von Stress geplagt, dann kann er schnell unruhig und aggressiv werden. Sie sehen dann nur, dass er andere Fische beißt, und sich nicht so friedlich wie gewohnt verhält. Dann sollten Sie überprüfen, ob Sie vielleicht ein zu kleines Becken haben. Im Durchschnitt können Sie eine einfache Tabelle nutzen, die besagt, dass auf sieben Liter Wasser nicht mehr als 1 cm Fisch kommen sollte.
  • Auch die Pflanzen im Becken sind wichtig. Zum einen sind sie für gutes Wasser sehr wichtig, zum anderen bieten Sie den Fischen die Möglichkeit, sich auf natürliche Art zu verstecken und zurückzuziehen. Geben Sie zusätzlich noch ein paar weitere Versteckmöglichkeiten in das Becken, damit jeder Goldfisch ausreichend Platz und Bewegungsmöglichkeit hat.
Teilen: