Alle Kategorien
Suche

Goldbarren verkaufen bei der Sparkasse - so geht's

Sie sind im Besitz eines Goldbarren und möchten diesen an die Sparkasse verkaufen. Einfach hingehen und auf den Tresen legen wäre der falsche Weg. Was Sie beachten sollten, erfahren Sie jetzt.

Gold in reinster Form - der Goldbarren.
Gold in reinster Form - der Goldbarren.

Goldbarren der Bank verkaufen - eher ungewöhnlich

  • Sie kennen es gewiss eher umgekehrt. Einen Goldbarren an die Sparkasse zu verkaufen ist nicht der Klassiker. Meist bietet die Sparkasse Ihren Kunden Edelmetall in Barrenform zum Verkauf an.
  • Diese Goldbarren der Sparkasse haben einen speziellen Namen und sind unter dem Namen "S-Kinebar" bekannt.
  • Die S-Kinebar gibt es in unterschiedlichem Gewicht, somit auch in unterschiedlichem Preis. Der Preis richtet sich nach dem Tagesgoldpreis.
  • Der S-Kinebar ist mit einem Hologramm, einem sogenannten Kinegramm versehen. Dieses Kinegramm erhöht natürlich auch die Sicherheit gegenüber Fälschungen ungemein.

Die Sparkasse kauft die Barren an

  1. Rufen Sie zuerst bei Ihrer örtlichen Sparkasse an.
  2. Geben Sie an, dass Sie einen Goldbarren verkaufen möchten.
  3. Erkundigen Sie sich nach dem zuständigen Ansprechpartner für den Handel mit Edelmetallen. Die Sparkasse wickelt diesen Goldbarrenankauf über ihre hauseigene Wertpapierabteilung ab. Da nicht jede Geschäftsstelle der Sparkasse eine solche Abteilung hat, kann es sein, dass Sie verwiesen werden.
  4. Notieren Sie sich die Angaben oder lassen sich gleich mit der Wertpapierabteilung verbinden. Machen Sie einen Termin und den Ort aus, zu dem Sie sich für die Abwicklung treffen. Dieser Ort wird mit hoher Wahrscheinlichkeit die Sparkassenfiliale sein.
  5. Sie brauchen über den Goldbarren einige Daten. Welches Gewicht hat der Goldbarren und wer war der Hersteller? Sollten Sie die Aufschrift "Degussa" auf dem Barren finden, dann wäre der heutige Hersteller die Firma "Umicore". Sie möchten solch einen Goldbarren verkaufen? Die Sparkasse wird diesen Fakt kennen und damit keine Probleme haben. Haben Sie noch das Echtheitszertifikat, um so besser. Nehmen Sie es zum Verkauf mit.
  6. Nehmen Sie auf jeden Fall zur Verkaufsabwicklung Ihren Personalausweis mit. Der Edelmetallverkauf und auch der Ankauf werden immer mit einem entsprechenden Vertrag erfolgen.

Sollten Sie diese Tipps berücksichtigen, können Sie anschließend sagen: "Ich habe mit Erfolg den Goldbarren verkauft, die Sparkassen hat ihn angekauft".

Teilen: