Alle Kategorien
Suche

Gold kaufen bei der Bank um die Ecke oder online? - Eine Entscheidungshilfe

Nicht erst seit der EU-Schuldenkrise ist das Investment in Edelmetalle bei vielen Anlegern sehr beliebt. Eine Frage, die sich Anleger zum Beispiel stellen, ist die, ob das Gold kaufen bei der Bank oder bei einem Onlinehändler die bessere Alternative ist. In dem Zusammenhang sind beim Vergleich einige Punkte zu beachten.

Gold kaufen ist auf verschiedenen Wegen möglich.
Gold kaufen ist auf verschiedenen Wegen möglich.

Welche Vor- und Nachteile hat der Erwerb bei der Bank?

Bevor Sie sich für das Gold kaufen bei der Bank entscheiden, sollten Sie sich über die Vor- und Nachteile informieren und diese auch mit denen des Kaufs beim Onlinehändler vergleichen.

  • Ein großer Vorteil des Erwerbs bei einem Kreditinstitut besteht darin, dass Sie zu einhundert Prozent sicher sein können, dass es sich bei den Münzen oder den Barren um echte Werte handelt. Zwar ist das meistens auch bei den Onlinehändlern der Fall, aber es gibt dennoch in diesem Bereich auch schwarze Schafe, die unechte Münzen und Barren verkaufen.
  • Ein weiterer Vorteil beim Erwerb über das Kreditinstitut ist, dass Sie die Münzen bzw. Barren auf jeden Fall bei Bezahlung erhalten. Auch hier gibt es bei den Onlinehändlern durchaus manchmal das Risiko, dass Sie die Bestellung zwar per Vorkasse bezahlt haben, dann aber mitunter vergeblich auf die Lieferung warten oder diese sich sehr in die Länge zieht.
  • Ein möglicher Nachteil besteht beim Kauf über die Kreditinstitute darin, dass die Auswahl an Münzen und Barren meistens bei den Banken deutlich kleiner als bei den Onlinehändlern ist. Manche Kreditinstitute bieten sogar gar keine Münzen oder Barren mehr an.

Was sollten Sie beim Gold kaufen über den Onlinehändler beachten?

Zwar hat das Gold kaufen bei der Bank einige Vorteile, aber auch die Onlinehändler können durchaus ebenfalls einige Vorteile aufweisen, die als Entscheidungshilfe dienen können.

  • Ein wesentlicher Vorteil der Onlinehändler besteht darin, dass die Preise oftmals günstiger als bei den Kreditinstituten sind. Der Preis bestimmt sich vor allem durch die Differenz zwischen dem Ankaufs- und dem Verkaufskurs, die auch als Spread bezeichnet wird. Aufgrund der Beschaffung und des Personalaufwandes sind Banken in dieser Hinsicht oftmals teurer.
  • Der zweite Vorteil der Onlinehändler ist die sehr große Auswahl. Der Kunde kann mitunter im Bereich der Münzen und Barren aus Gold, Silber oder Platin zwischen mehr als 50 verschiedenen Varianten entscheiden, und so auch eine Sammlung aufbauen.
  • Nachteilig ist beim Onlineerwerb die bereits angesprochene Tatsache, dass Sie nicht jedem Händler blind vertrauen können. Da stets per Vorkasse zu zahlen ist, gehen Sie gerade bei kleineren und eher unbekannten Verkäufern das Risiko ein, dass die Ware eventuell nicht geliefert wird. Deutlich verringern können sie dieses Risiko, wenn Sie sich für einen „großen“ und bekannten Händler entscheiden, zum Beispiel für ein Münzhandelshaus mit Sitz in Deutschland.
Teilen: