Alle Kategorien
Suche

GmbH: Vorteile und Nachteile - verständlich erklärt

GmbH: Vorteile und Nachteile - verständlich erklärt2:41
Video von Galina Schlundt2:41

Bei der Gründung einer Firma wird immer auch die Frage nach der Rechtsform gestellt. Hier kommt es dann zumeist zu einer Entscheidung zwischen einer Personengesellschaft oder einer GmbH, wobei viele, eventuell auch Sie, in der Rechtsform einer GmbH erhebliche Vorteile sehen.

Hier sollten Sie jedoch vor einer Entscheidung umfangreiche Informationen einholen, um Ihr Firma auf sichere Beine zu stellen und nicht schon an der Rechtsform zu scheitern. Da die Gründung und Führung einer Firma zumeist auf lange Sicht geplant ist, sollten Sie sich gerade bei der Gründung einer GmbH, über die Vorteile und Nachteile im Klaren sein.

Die Gründung einer GmbH - die Vorteile

  • Der große Vorteil  der GmbH ergibt sich daraus, dass Sie diese Rechtsform sowohl für Handel und Dienstleistung, als auch für Produktionsbetriebe einsetzen können.
  • Der Unternehmensgegenstand einer GmbH darf sich auf jeden vom Gesetz her zugelassenen Zweck ausrichten.
  • Eine GmbH darf  also auch für freiberufliche, wissenschaftliche oder künstlerische Zwecke genutzt werden, was wiederum einen erheblichen Vorteil darstellt.
  • Die wesentlichen Vorteile einer GmbH sind der Ausschluss der persönlichen Haftung für die Gesellschafter, die steuerwirksame Versorgung und Absicherung der Gesellschafter, die größtmögliche Einflussnahme in das Vorgehen der Geschäftsführung, sowie die Gestaltungsfreiheit beim Gesellschaftervertrages.
  • Als Gesellschafter haben Sie zudem die Möglichkeit, eine bezahlte Tätigkeit im eigenen Unternehmen auszuüben.

Die Nachteile einer GmbH

  • Bei der Gründung einer GmbH müssen Sie ein Stammkapital von 25.000 Euro hinterlegen.
  • Zwischen dem Vermögen der GmbH und Ihrem privaten Vermögen muss eine strikte Trennung herrschen.
  • Sollten Geschäfte zwischen Ihnen als Gesellschafter und der GmbH durchgeführt werden, müssen diese aus steuerrechtlichen Gründen, lückenlos dokumentiert werden. 
  • Die GmbH muss einen jährlichen Vermögensvergleich, der aus einer Bilanz und einer Gewinn- und Verlustrechnung besteht, erstellen und zudem veröffentlichen.
  • Wenn die GmbH wieder aufgelöst werden soll, geht dies nur nach dem förmlichen Verfahren, der Liquidation.

Nun können Sie sich entscheiden, ob für Sie die Vorteile oder die Nachteile einer GmbH-Gründung überwiegen.

Verwandte Artikel