Alle Kategorien
Suche

Glückwunschkarte zur Hochzeit humorvoll gestalten - Anleitung

Eine Hochzeit sollte nicht nur eine ernste Angelegenheit sein. Gestalten Sie doch einfach einmal zur Freude des Brautpaares eine Glückwunschkarte humorvoll.

Glückwunschkarte zur Hochzeit schreiben
Glückwunschkarte zur Hochzeit schreiben

Was Sie benötigen:

  • Gipskarton, weiß und farbig
  • Bleistift
  • Faserstifte
  • Edding, silberfarben
  • schmales Schleifenband
  • sehr schmale Spitze oder Rüsche
  • einige Glücks-Cents
  • Geldscheine
  • weißen Tüll
  • Aufkleber zur Randgestaltung
  • Foto der Braut
  • Foto des Bräutigams
  • Lochzange
  • Lochverstärkungsringe, transparent
  • Schere
  • Bastelkleber

So fertigen Sie eine Glückwunschkarte an

  1. Zeichnen Sie die Glückwunschkarte zur Hochzeit mit Bleistift auf weißen Gipskarton in den Maßen 21 x 20 cm und schneiden Sie sie aus.
  2. Falten Sie die Glückwunschkarte dann in der Mitte zum Format 21 x 10 cm.
  3. Dekorieren Sie den Rand der Titelseite der Glückwunschkarte mit selbstklebenden Motiven zur Hochzeit (Ranken, Rosen, Herzen usw.) aus dem Schreibwarenladen.
  4. Die rechte Innenseite der Glückwunschkarte zur Hochzeit können Sie ganz nach Belieben beschreiben.

Zur Hochzeit gratulieren mit einem Mieder

  1. Zeichnen Sie für diese Glückwunschkarte zur Hochzeit ein Mieder auf farbigen Zeichenkarton und schneiden Sie das Teil 2-mal aus.
  2. Ein Teil kleben Sie auf die Vorderseite der Glückwunschkarte.
  3. Das andere Teil schneiden Sie in der Mitte durch und reduzieren beide Teile um etwa 0,5 cm. Bringen Sie dann an beiden inneren Seiten jeweils 5 oder 6 Löcher mit einer Lochzange an. Kleben Sie, der Haltbarkeit wegen, vorne und hinten auf jedes Loch einen transparenten Lochverstärkungsring.
  4. Fädeln Sie nun schmales, farbig zum Mieder passendes Schleifenband jeweils von oben nach unten durch die beiden oberen Löcher und schnüren weiter wie bei einem Schnürsenkel im Schuh. Die restlichen Enden binden Sie zu einer Schleife.
  5. Verzieren Sie den Ausschnitt und den unteren Rand des Mieders auf der Glückwunschkarte zur Hochzeit mit sehr schmaler Spitze oder Rüsche.
  6. Auf das bereits auf die Glückwunschkarte aufgeklebte Teil des Mieders legen Sie nun einen zusammengefalteten Geldschein, Gutschein, Brief o. ä., bestreichen die seitlichen Ränder mit Bastelkleber und legen das Teil mit dem geschnürten Mieder darauf. Drücken Sie es gut an.

Glückwunschkarte zur Hochzeit - einige weitere Anregungen

  • Schneiden Sie aus farbigem Gipskarton eine Art Sektkübel aus, verzieren Sie ihn mit einem silberfarbenen Edding und kleben Sie ihn nur mit den Rändern (oben offen lassen!) auf die Glückwunschkarte zur Hochzeit. Kleben Sie auf ein schmales Schleifenband zwei Glücks-Cents oder ausgeschnittene Motive wie Babys, ein Haus, ein Auto, einen großen Geldschein o. ä. und stecken Sie das in den Sektkübel. Das Ende vom Schleifenband lassen Sie aus dem Sektkübel heraushängen, damit daran gezogen werden kann.
  • Schneiden Sie einen schwarzen Zylinder aus Gipskarton aus und kleben Sie ihn links auf die Titelseite der Glückwunschkarte zur Hochzeit. Zeichnen Sie rechts daneben die Form eines Hochzeitskleides und gestalten Sie aus Tüll den Rock recht rüschig. Kleben Sie ihn oben und an den Seiten auf die Glückwunschkarte (etwas weißes Schleifenband hält ihn wie ein Gürtel zusammen). Unter dem Rock können Sie einen Glücks-Cent, einen Geldschein o. ä. "verstecken".
  • Besorgen Sie sich jeweils ein Foto von der Braut und dem Bräutigam. Schneiden Sie die Figuren aus, komplettieren Sie sie notfalls mit eigener Comic-Zeichnung. Den Bräutigam platzieren Sie links auf der Glückwunschkarte zur Hochzeit (aufkleben) und zeichnen mit einem Faserstift einen Vogelkäfig mit Gitterstäben (wie für einen Papagei) um ihn herum. Mit dem Foto der Braut verfahren Sie ebenso, kleben es dazu auf die rechte Seite und komplettieren es mit einem Notenständer und Taktstock als Dirigent. Malen Sie mit einem schwarzen Faserstift einige Noten dazu.
Teilen: