Alle Kategorien
Suche

Glückskastanie - Herkunft & Pflege

Manchmal kann man sich das "Glück" mit einer hübschen Glückskastanie einfach nach Hause holen. Mit etwas Pflege gedeiht Ihre Zimmerpflanze prächtig.

Die Glückskastanie kann groß werden und benötigt Platz zum Wachsen.
Die Glückskastanie kann groß werden und benötigt Platz zum Wachsen.

Informatives zur Glückskastanie 

Bei der Pachira aquatica handelt es sich um eine Kakaopflanze aus dem sonnenverwöhnten Mittelamerika. In der freien Wildbahn erreicht der Laubbaum eine Höhe von bis zu 20 Metern.

Die Krone gedeiht breit und der leicht dicke Stammfuß nützt der Pflanze als Wasserspeicher. Blüht die Kastanie, entfalten sich blassgelbe Blüten mit rötlichen Staubblättern. Die Früchte erreichen eine Länge von bis zu 30 Zentimetern.

Pflanzenliebhaber schätzen die Glückskastanie vor allem wegen der großen Blätter und den zur Zierde geflochtenen Stamm. Bei guter Pflege kann sie auch bei Ihnen zu einer stattlichen Höhe heranwachsen. Ratsam ist ein Standort mit ausreichend Platz, auch im Freien.

Ansprüche der Pachira

Mit der Glückskastanie erhalten Sie eine pflegeleichte Pflanze mit hohem Dekorationswert. Nur einige wichtige Bedingungen sind zu beachten:

  • Der geeignete Standort ist hell, warm und im Halbschatten.
  • Im Freiland ist ein Schutz vor starken Regenfällen ratsam.
  • Die Stand-Temperaturen dürfen nicht unter zwölf Grad Celsius fallen.
  • Der richtige Boden ist durchlässig und nährstoffreich.
  • Besprühen der Pflanze, da sie eine hohe Luftfeuchtigkeit benötigt.

Pflanze richtig gießen und düngen

Beim Gießen der Glückskastanie achten Sie auf die richtige Menge. Ratsam ist eine kräftige Wassergabe einmal wöchentlich. Konnten sich die Wurzeln richtig vollsaugen, nimmt sich die Pflanze das Wasser, das sie benötigt.

Allerdings ist Staunässe zu vermeiden. Achten Sie auf ein freies Ablaufloch im Topf, damit übermäßige Flüssigkeit ablaufen kann. Gießen Sie gesammelte Flüssigkeit im Untersetzer ab.

In der Wachstumszeit verträgt der Baum einen Dünger für Grünpflanzen. Geben Sie alle 14 Tage davon. Steht die Pflanze in frischer Erde, ist erst einmal keine Zusatznahrung notwendig.

Zimmerpflanze schneiden und überwintern

Beschneiden Sie die Glückskastanie nur, wenn es nicht anders geht und sie die gewünschte Größe überschritten hat. Planen Sie die Aktion im Frühjahr ein. Dann können Sie sicher sein, dass die Pflanze rege austreibt und der Eingriff bald vergessen ist.

Bevor die Temperaturen unter zwölf Grad Celsius sinken, stellen Sie die Freilandpflanze in das Winterquartier bei Zimmerwärme. Achten Sie auf Helligkeit und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Sprühen Sie den Baum des Öfteren ein, doch gießen Sie kaum. Wichtig ist, dass die Erde nicht nass, aber auch nicht zu trocken ist. Düngen Sie nicht.

Die Kastanie vermehren

Ist die Pflanze gesund und kräftig, ist eine Vermehrung möglich. Am besten gelingt dies über Stecklinge aus halb verholzten Trieben.

Verwenden Sie zum Schneiden der Triebe ein scharfes und sauberes Messer. Sie erhalten einwandfreie Stecklinge und verhindern das Eindringen von Keimen in die Wunde. Lassen Sie die Stecklinge im Wasser wurzeln. Anschließend pflanzen Sie diese in einen Topf mit Erde ein und stellen diesen an einen hellen und halbschattigen Platz.

Krankheiten und Schädlinge der Pflanze

Krankheiten und Schädlinge können sich vorzugsweise bei hartnäckigen Pflegefehlern oder, wenn die Pflanze sehr groß geworden ist, ausbreiten. Rechtzeitige Gegenmaßnahmen verhindern größere Schäden.

Schädlinge und Krankheiten der Glückskastanie
Befall Schadbild Gegenmaßnahmen
Wurzelfäule Blatterverlust und Fäulnis

Umtopfen und Wurzeln säubern,

Gießverhalten ändern,

Staunässe vermeiden

Schildläuse

weißliche Tiere sitzen unter dem Schild auf der Pflanze,

Gespinste befinden sich in den Blattachsen

rechtzeitige Bekämpfung notwendig, 

Läuse entfernen,

Chemie aus dem Handel einsetzen,

Luftfeuchtigkeit und Wassergabe überprüfen

Spinnmilben Gespinste auf der Pflanze

Pflanze mehrmals mit einem Wasserstrahl abbrausen,

Luftfeuchtigkeit überprüfen

 

Mit der Glückskastanie bereichern Sie Ihre Pflanzensammlung mit einem wirklich dekorativen Stück. Beachten Sie die wenigen Besonderheiten der Pflege, wächst Ihr Schützling zu einem echten Prachtstück heran.

Teilen: