Alle ThemenSuche
powered by

"Glücksbärchis" - Kostüm selber machen

Vielen sind die Glücksbärchis (engl. „Care Bears“) noch aus ihrer Kindheit aus Film und Fernsehen bekannt. Die kleinen bunten Bärchen und ihre Freunde, die das Wolkenland bewohnen, haben verschiedene Farben und Eigenschaften. Dazu trägt jeder ein anderes Symbol auf seinem Bauch. Durch diese Individualität und die anhaltende Beliebtheit der Glücksbärchis entscheiden sich immer mehr für ein selbstgemachtes Glücksbärchis- Kostüm.

Weiterlesen

Eisbären sind eine Inspiration für ein selbstgemachtes "Glücksbärchis"-Kostüm.
Eisbären sind eine Inspiration für ein selbstgemachtes "Glücksbärchis"-Kostüm.

Was Sie benötigen:

  • weißes T-Shirt
  • farbige Kleidung (bestehend aus Hose und Oberteil in derselben Farbe)
  • Stück Soff oder Filz in der Farbe der Kleidung
  • Papier
  • Buntstifte
  • farbige Textilstifte
  • Haarreifen
  • Sekundenkleber
  • Schere

"Glücksbärchis"-Kostüm selber anfertigen

  1. Als Erstes sollten Sie sich für die Farbe Ihres Glücksbärchis-Kostüms entscheiden. Das heißt, welche Grundfarbe Sie bevorzugen. Von Rosa, Gelb bis Blau sind alle Farben erlaubt. Suchen Sie sich in dieser Farbe Ihre Klamotten (am besten Hose und ein Oberteil) zusammen. Achten Sie dabei darauf, dass Sie für das Oberteil (ein T-Shirt oder Pulli) ein älteres oder speziell zu diesem Zweck zugelegtes Teil verwenden, da es später zerschnitten wird.
  2. Basteln Sie sich Ihre „Bärchiohren“, indem Sie an einen Haarreifen zwei runde Stückchen festen Stoff oder Filz in der von Ihnen gewählten Farbe Ihres Glücksbärchis-Kostümes befestigen. Am besten verwenden Sie dazu Sekundenkleber.
  3. Das Kernstück Ihres Glücksbärchis- Kostümes bildet das Symbol auf dem Bauch des Glücksbärchis, das dessen Eigenschaft und/oder Fähigkeiten repräsentiert. Das Spektrum der Glücksbärchis-Motive reicht von Herzen, Blumen, Geburtstagskuchen, Mond, Stern, Sternschnuppe, Sonne, Regenwolke, Rose, Kleeblatt, usw. bis hin zur Windel oder dem Schnuller. Schauen Sie sich doch eine alte Folge der Glücksbärchis an, um Ihr Lieblingsmotiv zu finden oder seien Sie kreativ und überlegen Sie sich Ihr ganz eigenes auf Sie ausgerichtetes Symbol. Sie Lesen gerne? Wie wäre es dann mit einem Buch? Oder Sie sind eine gute Köchin/ ein guter Koch? Dann wäre eine Kochmütze ein passendes Zeichen. Wenn Ihnen nichts Eigenes einfällt, dann fragen Sie Ihre Freunde nach Ihren auffälligsten Eigenschaften und einem passenden Symbol dazu.
  4.  Wenn Sie Ihr Symbol gefunden haben, skizzieren Sie es zunächst auf ein Blatt Papier und in den Farben, in denen Sie es sich vorstellen. Wenn Sie mit Ihrem Entwurf zufrieden sind, geht es an das Original. Nehmen Sie sich ein weißes T-Shirt zur Hand und malen Sie mit Textilstiften in den entsprechenden Farben Ihr Symbol auf der Höhe Ihres Bauches auf. Es ist ratsam, sich vorher, wenn Sie das T-Shirt anhaben, die richtige Position für Ihr Symbol anzuzeichnen. Als kleine Anregung: es gibt auch Glitzer-Textilstifte, mit denen Sie Ihrem Symbol einen zusätzlichen Glanz verleihen können. Lassen Sie die Textilstifte in jedem Fall vor dem ersten Tragen gut trocknen.
  5. Abschließend ziehen Sie sich das Farbige Oberteil über das weiße T-Shirt und schneiden Sie vorne ein großes Loch hinein, so dass dort, wo Ihr Bauch ist, das weiße T-Shirt mit Ihrem Glücksbärchis-Symbol zum Vorschein kommt. Ziehen Sie sich die farblich passende Hose und Ihre gebastelten Ohren dazu an und fertig ist Ihr selbstgemachtes Glücksbärchis-Kostüm.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Kostüm "Blume" selber basteln - so geht's
Katharina Schnack
Freizeit

Kostüm "Blume" selber basteln - so geht's

Ein Kostüm als Blume ist eine schöne Idee für den Karneval, aber wie gestaltet man die Verkleidung so, dass sie professionell aussieht?

Halloween - Make-up-Ideen
Sandra Hett
Freizeit

Halloween - Make-up-Ideen

Sie wissen nicht, als was Sie sich zu Halloween verkleiden sollen? Hier erhalten Sie schaurig schöne Make-up-Ideen für das Gruselfest.

Fasching: Als Leopard schminken - so gelingt es
Marc Schöpper
Freizeit

Fasching: Als Leopard schminken - so gelingt es

Eine der beliebtesten Zeiten für die Deutschen im ganzen Jahr ist die fünfte Jahreszeit, der Fasching. Vor allem tierische Plüschkostüme sind immer wieder eine beliebte …

Katze schminken - Anleitung
Felicitas Schmidt
Freizeit

Katze schminken - Anleitung

Der Klassiker auf jeder Faschingsfeier ist für Frauen und Mädchen ein Katzenkostüm. Schwarze Hose, dunkles Oberteil, Katze ins Gesichts schminken und fertig ist die …

Ähnliche Artikel

Ein Meerjungfrauenkostüm selbst basteln.
Stefanie Korte
Freizeit

Meerjungfrau-Flosse basteln fürs Faschingskostüm

Als Meerjungfrau können Sie natürlich das eine oder andere Herz erobern, wenn Sie ein solches Kostüm an Fasching tragen möchten. Haben Sie überlegt, wie Sie eine Flosse basteln …

Im Fasching in neue Rollen schlüpfen.
Henriette Wild
Freizeit

Was kann man alles zum Fasching machen? - Ideen

Der Fasching, gerne als die fünfte Jahreszeit bezeichnet, ist für viele Menschen eine willkommene Abwechslung, einmal aus der eigenen Haut zu schlüpfen und sich in eine …

Schon gesehen?

Teufelshörner basteln - so geht´s
Nadine Ehlert
Freizeit

Teufelshörner basteln - so geht's

Ein Teufelskostüm ist leicht gemacht, nur an den Teufelshörnern hapert es manchmal. Hier finden Sie zwei Wege, um sich Teufelshörner selber zu basteln.

Das könnte sie auch interessieren

Die Römerin ist ein antiker Kostüm-Klassiker.
Luise v.d. Tauber
Freizeit

Römerin - Kostüm selber machen

Möchten Sie an Fasching wie eine Göttin wirken? Dann könnte eine Römerin das richtige Kostüm für Sie sein. Die Verkleidung ist einfach, aber wirkungsvoll und vor allem bei …

Die Schlümpfe leben in Schlumpfhausen, einem Dorf aus lauter Pilzhäusern.
Uta Schmidt
Freizeit

Schlümpfe - Charaktere

Die Schlümpfe kennen viele aus der berühmten Fernsehserie der 80er Jahre. Die Figuren wurden bereits 1958 für einen Comic erfunden. Der belgische Originaltitel lautet "Les …

Wie kühle ich Bier ohne Kühlschrank?
Lena Lehmann
Freizeit

Wie kühle ich Bier ohne Kühlschrank?

Wer kennt das nicht: Man hat zu einer großen Party eingeladen und bekommt die großen Mengen an Bier nicht in seinem Kühlschrank verstaut. Oder man trifft sich zu einer …