Alle Kategorien
Suche

Glitzer-Effekt - so bringen Sie Ihre Wände zum Glänzen

Es ist mal wieder soweit - Zeit für eine Renovierung: Ihre Wände benötigen dringend einen neuen Anstrich. Sie würden Ihrer Wohnung gerne mehr Glanz verleihen? Wie wäre es mit einem Glitzer-Effekt? Glitternde Farben und Lasuren erhalten Sie im Baumarkt. Sie können den glänzenden Farbüberzug jedoch auch selbst herstellen.

Bringen Sie Ihre Wände zum Glitzern.
Bringen Sie Ihre Wände zum Glitzern.

Was Sie benötigen:

  • eine (kräftige) Wandfarbe
  • glitzernde Lasur oder Farbe
  • Tapetenkleister
  • Wasser
  • Glitzerpartikel
  • Pinsel und Rolle

Machen Sie sich an die Arbeit!

Glitzer-Effekt für Ihre Wände

Sie möchten wenigstens einen Raum in Ihrer Wohnung in völlig neuem Glanz erscheinen lassen?

  • Ihre alte Wandfarbe langweilt Sie oder ist unansehnlich geworden? Dann ist Zeit für einen neuen Anstrich. Überlegen Sie sich, in welchem Farbton Sie streichen wollen. Denken Sie daran: Die neue Farbe muss zu Ihrer Eirichtung und zum Bodenbelag passen.
  • Sie wünschen sich etwas mehr "Glamour" in Ihren vier Wänden? Kein Problem! Besorgen Sie sich eine Farbe oder eine Lasur mit Glitzer-Effekt, die Sie leicht mit Pinsel oder Rolle auftragen können. Beides erhalten Sie in Ihrem Baumarkt.
  • Die Wände, die Sie mit dem glänzenden Anstrich versehen wollen, sollten Sie vorher in einem möglichst dunklen Farbton streichen. Auf hellen Untergründen kommen die funkelnden Partikel nicht besonders gut zur Geltung. Schön wirken Sie zum Beispiel auf einem kräftigen Blau oder auf Bordeauxrot.
  • Lassen Sie zunächst nur eine Wand im "Glitter-Look" erstrahlen. Gefällt Ihnen was Sie sehen, dann können Sie fortfahren - sind Sie von dem Ergebnis weniger angetan, dann ist Ihr Verlust nicht all zu groß: Farbe und Lasur sind nämlich nicht gerade billig - vom Arbeitsaufwand ganz zu schweigen.

So mischen Sie den glamourösen Anstrich selbst an

Eine günstige Alternative zu den teuren Baumarktprodukten ist eine Mischung aus Tapetenkleister und Glitter-Partikeln.

  • Sie haben darüber nachgedacht, ein paar funkelnde Partikel unter die Wandfarbe zu mischen? Geht nicht! Die Farbe umhüllt die schimmernden Teilchen und nach dem Anstrich ist nichts mehr von ihnen zu sehen.
  • Sie müssen die Wand also immer zuerst in der gewünschten Farbe anstreichen. Erst dann können Sie die glamourösen Partikelchen darüber geben.
  • Eine einfache Methode ist es, wenn Sie sich den funkelnden Anstrich selbst anmischen. Das geht ganz einfach. Sie benötigen dazu herkömmlichen Tapetenkleister aus dem Baumarkt und Glitzerpartikel. Die funkelnden Teilchen erhalten Sie entweder ebenfalls in Ihrem Baumarkt oder in einem Geschäft für Bastelbedarf.
  • Mischen Sie den Tapetenkleister an. Nehmen Sie dazu etwa ein Viertel mehr Wasser, als auf der Packung vorgegeben. Der Kleister sollte weder zu dick-, noch zu dünnflüssig sein.
  • Fügen Sie nun den Glitter hinzu und vermischen Sie beides sorgfältig miteinander. Wie viele funkelnde Teilchen Sie verwenden, dass hängt davon ab, wie Ihre Wand später aussehen soll. Wollen Sie es dezent, dann gehen Sie sparsam mit dem Glitter um, für ein besonders glanzvolles Ergebnis dürfen Sie mit den funkelnden Partikeln ruhig etwas verschwenderischer umgehen. Probieren Sie aus, was Ihnen gefällt.

Wichtig: Haben Sie Ihre Wände frisch gestrichen, dann sollten Sie die Farbe unbedingt gut trocknen lassen, bevor Sie sie den Anstrich mit dem schönen Glitzer-Effekt auftragen. Feuchte Farbe würde verschmieren, das Ergebnis würde fleckig ausfallen.

Teilen: