Alle Kategorien
Suche

Gliederung einer Projektarbeit - so gelingt es

Eine logisch aufgebaute Gliederung ist das A & O bei einer Projektarbeit. Einerseits hilft sie Ihnen, die Übersicht über das Thema zu wahren und andererseits hilft sie, die anfallenden Aufgaben stets im Auge zu behalten. Hier finden Sie einige Hinweise für eine erfolgreiche Gliederung.

Eine gute Struktur ist alles.
Eine gute Struktur ist alles.

Was Sie benötigen:

  • Papier
  • Stift
  • Projektunterlagen

So gelingt die Gliederung einer Projektarbeit

  1. Projektbeschreibung bzw. Projektidee: Unter diesem Punkt der Gliederung erläutern Sie, warum Sie sich jenem Projekt widmen. Hier spielt also der Grund für die Projektarbeit eine wichtige Rolle. Dabei wird im Rahmen einer Charakterisierung des Auftraggebers der eigene Arbeitsbereich so gut wie möglich abgegrenzt. Auch jegliche Vorgaben im Hinblick auf die Technik, Organisation etc. sind hier zu platzieren. 
  2. Projektplanung: Hier gehen Sie detailliert auf Ihre Projektidee ein, sowie auf ihren logischen Aufbau. Das heißt, es erfolgt die Beschreibung des Ablaufs mit einigen Hinweisen zum Zeitmanagement. Eine Istanalyse wäre ebenso unter diesem Punkt anzubringen.
  3. Projektarbeit bzw. Durchführung: Hier halten Sie die einzelnen Arbeitsabläufe gezielt fest, d. h. die Aufgaben, die Sie nacheinander hatten bewältigen müssen, natürlich laut den Kriterien, die vom Projektmanagement vorgegeben waren.  
  4. Projektbericht bzw. Schlussfolgerung bzw. Auswertung: In diesem abschließenden Teil gehört die Bewertung Ihrer Arbeitsergebnisse hinein. Wie erfolgreich war das Projekt Ihrer Meinung nach? Falls es im Rahmen eines Ist-Soll-Vergleichs bestimmte Abweichungen gibt, so zögern Sie nicht, jene hier zu begründen.
  5. Quellenverzeichnis bzw. Literaturliste: Bei einer Literaturangabe müssen mindestens der Autor und der Titel des Werks, sowie der Ort und das Erscheinungsjahr auftauchen.

Darauf sollten Sie beim Inhalt der Projektarbeit achten

  • Verwenden Sie stets eine  klare, gut verständliche Sprache, die sachlich ist und keine "emotionalen Ausdrücke" enthält.
  • Am Anfang der Arbeit sind alle Begriffe klar zu definieren, sodass der Leser der Lektüre problemlos folgen kann. 
  • Zwischen den einzelnen Teilen der Projektarbeit muss es einen logischen Zusammenhang geben, d. h. ein Teil muss aus dem anderen logisch hervorgehen.  
  • Bitte achten Sie darauf, dass die Quellenangaben in den Fußnoten immer mit den Angaben im Literaturverzeichnis übereinstimmen. 

Vergessen Sie nicht, eine gute Gliederung ist bereits die halbe Miete!

Teilen: