Alle Kategorien
Suche

Gleichrangige Kreuzung - frischen Sie Ihr Fahrschulwissen auf

Jeder Fahrschüler bekommt im Fahrschulunterricht die Verkehrsregeln beigebracht. Nur wenn man die Regeln kennt, darf man später ein eigenes Auto fahren. Aber wie war das doch gleich an einer gleichrangigen Kreuzung? Haben Sie sich diese Frage auch schon gestellt? Lesen Sie weiter und Sie erhalten in diesem Text die Antwort.

An einer gleichrangigen Kreuzung richtig handeln
An einer gleichrangigen Kreuzung richtig handeln

Wer schon länger im Besitz des Führerscheins ist, wird bereits bemerkt haben, dass sich mit der Zeit eine gewisse Routine in den Fahreralltag geschlichen hat. Es kommt durchaus vor, dass man im Verkehr in Situationen gerät, die man längere Zeit nicht bzw. noch nie erlebt hat, so z. B. an einer gleichrangigen Kreuzung. Wie verhält man sich doch gleich an einer solchen Kreuzung und warum wird diese als "gleichrangig" bezeichnet? Die nachfolgende Beschreibung geht den Fragen auf den Grund.

Gleichrangige Kreuzung - was bedeutet das?

  • Wie der Name der gleichrangigen Kreuzung schon vermuten lässt, sind die Fahrer, gleichgültig, aus welcher Richtung sie kommen und wo sie hinfahren möchten, erst einmal gleichrangig.
  • An Kreuzungen dieser Art wird der Verkehr nicht durch Verkehrsschilder, Ampeln oder Verkehrspolizisten geregelt.
  • Sie liegen mit der Vermutung richtig, dass die Fahrer hier auf sich selbst gestellt sind, denn Verkehrsregler sind an einer gleichrangigen Kreuzung nicht vorhanden. Welches Verhalten ist denn nun richtig? Es ist nicht so, dass jeder Autoführer einfach losfahren darf, wenn es ihm gerade passt. Entscheidend ist, an welcher Seite der Kreuzung man mit seinem Auto steht.

So verhalten Sie sich richtig an der Kreuzung

Die Verkehrsregel, welche an der gleichrangigen Kreuzung gilt, lautet "rechts vor links". Wie Sie diese Regel für ordnungsgemäß anwenden, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Situation Nummer 1:

  • Sie fahren auf einer Straße und kommen an der Kreuzung an. Ihnen gegenüber steht ein zweiter Fahrer. Zwischen Ihnen steht ein dritter Fahrer auf der rechten Seite. Wer darf die Kreuzung zuerst befahren?
  • Ganz einfach: Laut der Rechts-Vor-Links-Regel darf derjenige zuerst fahren, der rechts von Ihnen steht. In diesem Fall ist das Fahrer Nummer zwei, also der Fahrer, der Ihnen gerade gegenübersteht.
  • Dieser Fahrer steht rechter Hand des Fahrers Nummer drei. Nun darf der nächste Fahrer die gleichrangige Kreuzung überqueren. Das ist Fahrer Nummer drei, da dieser rechts von Ihnen steht. Zum Schluss dürfen Sie weiterfahren.

Situation Nummer 2:

  • Sie kommen an einer gleichrangigen Kreuzung an. Links von Ihnen hält ein weiterer Autofahrer.
  • Diesmal dürfen Sie zuerst losfahren. Sie stehen nämlich auf der rechten Seite des anderen Fahrers, welcher erst nach Ihnen die Kreuzung passieren kann.

Situation Nummer 3:

  • Sie halten an der bereits erwähnten Kreuzung. Ein anderer Verkehrsteilnehmer steht Ihnen nun gegenüber. Hier steht niemand links oder rechts. Wer darf in einer solchen Situation zuerst weiterfahren?
  • Hier kommt es auf die Richtung an, in welche Sie und der andere Fahrer die jeweilige Fahrt fortführen möchten. Wenn beide geradeaus weiterfahren wollen, muss nichts beachtet werden, und Sie können aneinander vorbeifahren.
  • Wenn Ihr Gegenüber nach, von Ihnen aus gesehen, links wechseln möchte, sind Sie dazu verpflichtet, diesen Fahrer durchzulassen, falls Sie ebenfalls in die gleiche Richtung abbiegen möchten.
  • Geht Ihre Fahrt geradeaus oder nach rechts weiter, dürfen Sie die Kreuzung in jedem Fall sofort überfahren.

Sie sehen, die Regeln sind gar nicht so schwer, wie man vielleicht vermuten mag. Oft hat man diese auch nicht gänzlich vergessen, sondern braucht nur einen kleinen gedanklichen Schubs in die richtige Richtung.

Teilen: