Alle Kategorien
Suche

Glatte Haare ohne Hitze - Tipps

Glänzende, glatte Haare sind der Traum vieler Frauen - aber ohne strapazierende Hitze oft schwer zu erreichen. Dennoch gibt es einige Tricks, mit denen Sie Ihrem lockigen und welligen Haar zu mehr Glätte verhelfen können.

Haare schonend glätten
Haare schonend glätten

Was Sie benötigen:

  • Haaröl
  • Volumenwickler
  • Föhn
  • Rundbürste

Glätten ohne Hitze

  • Die klassische Methode, um lockige Haare zu glätten, ist das Glätteisen. Trotz Verwendung von Hitzeschutzsprays und pflegenden Mitteln kann das Glätteisen die Haare allerdings auf Dauer stark strapazieren. Eine schonende Methode sind Volumenwickler. Während normale Lockenwickler glatte Haare in Wellen oder Locken verwandeln, haben Volumenwickler den gegenteiligen Effekt: Sie verhelfen einerseits zu Volumen am Ansatz und sorgen andererseits bei lockigen Haaren für eine glattere Struktur. Lassen Sie die Haare auf den Wicklern entweder den Tag über an der Luft trocknen (für eine Abendfrisur) oder trocknen Sie sie auf schonende Weise mit kalter oder höchstens warmer Föhnluft.
  • Eine Alternative dazu ist die Rundbürste, auf die Sie einzelne Strähnen großzügig wickeln und die Sie mit kalter oder warmer Föhnluft trocknen. Die letzten Minuten sollten Sie grundsätzlich immer kalte Luft verwenden, um die Schuppenschicht der Haare zu glätten, was den Glanz verstärkt. Im Friseurfachhandel finden Sie auch spezielle Warmluftbürsten, die Ihnen das unhandliche Hantieren mit dem Föhn ersparen und mit kühler oder warmer Luft statt Hitze trocknen.
  • Äquivalent zu Lockenmitteln gibt es auch Stylingmittel, die die Haare glätten. Schauen Sie in Drogerien und im Friseurfachhandeln nach Glättungsbalsam und Glättungssprays. Diese Produkte mindern zugleich gewöhnlich auch den lästigen Frizz, der sich bei lockigen Haaren schnell bildet.
  • Greifen Sie auch speziell zu Shampoos und Spülungen mit Glättungseffekt. Sie verstärken den Effekt auf schonende Weise, wenn Sie die handtuchtrockenen Haare behutsam strammziehen und dabei mit kalter Föhnluft trocknen.
  • Einen glättenden Effekt haben gewöhnlich auch Öle. Vor allem Kokosöl eignet sich dazu. Massieren Sie es nach der Haarwäsche ins feuchte Haar. Das Öl schenkt Ihrem Haar nicht nur Glanz und Pflege, sondern beschwert es auch zusätzlich und nimmt Locken die Sprungkraft.

Zusätzliche Tipps für glatte Haare

  • Luftfeuchtigkeit ist stets eine besondere Herausforderung für geglättete Haare. Die Feuchtigkeit sorgt dafür, dass Haare ihre natürliche Form annehmen - künstlich gelockte Haare werden wieder glatter, geglättete Haare kräuseln sich wieder. Vermeiden Sie daher möglichst Feuchtigkeit und gehen Sie nie ohne Schirm in den Regen, auch eine Kopfbedeckung ist angebracht.
  • Zusätzlich hilfreich sind spezielle Haarsprays, die einen Schutzfilm vor der Feuchtigkeit bilden und das Kräuseln auch bei Regenwetter eindämmen.
Teilen: