Alle Kategorien
Suche

Glaswolle entsorgen - so macht man's richtig

Wer sein Haus renoviert und dabei auf Glaswolle stößt, sollte vorsichtig sein. Beim Entsorgen und Entfernen der Glaswolle gilt es Einiges zu beachten.

Tragen Sie beim Entsorgen der Glaswolle Schutzkleidung.
Tragen Sie beim Entsorgen der Glaswolle Schutzkleidung.

Was Sie benötigen:

  • Gewebesäcke oder Big Bags
  • Abklebefolie
  • scharfes Messer
  • Schutzanzug
  • Schutzbrille
  • Handschuhe
  • Mundschutz

Glaswolle enthält lange, feine Fasern, die ins Lungengewebe eindringen und sich dort festsetzen können, wenn sie eingeatmet werden. Erst nach einiger Zeit baut der Körper die Fasern wieder ab. Glaswolle, die heutzutage im Handel zu finden ist, gilt als nicht krebserregend. Die, die vor 1996 in ihr Haus eingebaut wurde, gilt als krebserregend. Beim Entsorgen von Glaswolle gibt es deshalb Einiges zu beachten

Entfernen und Entsorgen der Glaswolle

  1. Um die Glaswolle nicht einzuatmen, sollten Sie bereits beim Ausbau vorsichtig sein. Besprühen Sie die Glaswolle vor dem Entfernen mit Wasser oder Faserbindemittel, damit Sie die Faser nicht aufwirbeln.
  2. Trennen Sie den Bereich, in dem Sie die Glaswollen entfernen mit Folie von anderen Wohnbereichen ab.
  3. Benutzen Sie während der ganzen Arbeit einen Mundschutz, Handschuhe und Schutzbrille und bewegen Sie sich langsam. Versuchen Sie die Glaswolle so wenig wie möglich in Stücke zu reißen oder durch Werfen und ähnliches aufzuwirbeln. Auch ein Ganzkörperanzug ist von Vorteil, da die Fasern der Wolle zu Juckreiz führen können. Schneiden Sie die Wolle, falls nötig, auf einem trockenen Untergrund und mit einer einfachen Klinge.
  4. Lüften Sie den Raum nach dem Entfernen der Glaswolle. Werfen Sie nach dem Ausbau der Wolle Handschuhe, Anzug, Brille und Mundschutz weg.

  • Glaswolle muss in staubdichten Behältern und Säcken entsorgt werden. Dafür eignen sich sogenannte KFM- oder andere Gewebesäcke wie Big Bags. Verschließen Sie die Säcke anschließend mit Klebeband.
  • Glaswolle kann nicht recycelt werden, weshalb keine Abgabe auf Wertstoffhöfen möglich ist. Sie müssen die Wolle auf Reststoffhöfen gegen Gebühr entsorgen. Die Gebühren liegen in der Regel zwischen 160 und 210 Euro je Tonne.
  • Lassen Sie sich die Entsorgung in jedem Fall quittieren, falls Sie die Entfernung der Glaswolle gegenüber Behörden beweisen müssen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.