Alle Kategorien
Suche

Glas satinieren - so gelingt's

Durch das Satinieren von Glas können Sie schöne Muster auf dem Glas erzeugen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Glas undurchsichtig (satiniert) zu bekommen. Einige Methoden sind für Anfänger sehr gut geeignet und einfach umzusetzen.

Gestalten Sie schöne Gläser.
Gestalten Sie schöne Gläser.

Was Sie benötigen:

  • Glas
  • Klebestreifen/Vorlage
  • Cutter
  • Glassatinierfarbe
  • Alufolie
  • Schwamm
  • Motivvorlage aus Wachs und Waschbenzin
  • Ätzcreme (Vorsicht!)
  • Pinsel
  • Einweghandschuhe ohne Naht
  • Ventilator
  • Gravierstifte

So können Sie Glas mit Farbe eintrüben

Diese Methode, Glas zu satinieren, ist ungefährlich und kann auch beim Basteln mit Kindern angewendet werden:

  1. Kleben Sie ein Muster aus Klebestreifen auf das Glas, das Sie satinieren wollen. Alternativ können Sie auch einen breiten Klebestreifen aufkleben und aus diesem ein Muster ausschneiden. Auch andere Schablonen können mit Klebestreifen auf das Glas geklebt werden.
  2. Geben Sie etwas Satinierfarbe auf Alufolie und tupfen diese an die Stellen auf das Glas, die Sie satinieren möchten.
  3. Lassen Sie alles trocknen und ziehen Sie die Klebstreifen ab. Manche Farben müssen nun noch im Backofen eingebrannt werden. Befolgen Sie dazu die Anweisungen des Herstellers.
  4. Diese Methode ist kein echtes Satinieren, sondern genau genommen Glasmalerei. Aber wenn Sie mit Kindern basteln, ist das die einzige Möglichkeit, Glas gefahrlos zu satinieren und schnell und einfach zu schönen Ergebnissen zu gelangen.

Satinieren mit Ätztechnik - für Kinder ungeeignet

  1. Reinigen Sie das Glas gründlich, es dürfen keine Fettrückstände auf dem Glas verbleiben.
  2. Ziehen Sie die Gummihandschuhe an. Am besten Einweghandschuhe, wie Ärzte sie tragen bzw. die in Autoverbandskästen Vorschrift sind. Nehmen Sie auf keinen Fall die Handschuhe, die transparent sind und an Plastikbeutel erinnern. Die können an den Nähten aufplatzen.
  3. Kleben Sie die Motivvorlage auf das Glas auf. Diese haften von alleine. Sie können auch Wachs auf das Glas auftragen und das Muster in das Wachs kratzen. Reinigen Sie die freigekratzten Stellen mit Waschbenzin, damit dort keine Fettrückstände verbleiben.
  4. Tragen Sie nun die Ätzcreme mit einem Pinsel auf die Stellen des Glases, die satiniert werden sollen. Achtung: Nicht auf Stellen auftragen, die blank bleiben sollen, die Creme verändert das Glas sofort und die Flecken können nicht mehr beseitigt werden. Die Creme ist stark ätzend. Arbeiten Sie damit nur an einem sicheren Platz, an dem Sie weder Kinder noch Haustiere stören. Diese könnten sich oder Sie dabei verletzen. Wenn die Creme auf die Haut gerät, sofort mit viel Wasser abwaschen. Wenn sie ins Auge gerät, das Auge mit fließendem Wasser ausspülen und einen Arzt aufsuchen.
  5. Lassen Sie die Creme 5 Minuten einwirken. Auch hier, achten Sie darauf, dass die Gläser mit der Creme sicher stehen und niemand daran greifen kann. Verschließen Sie die Dose mit der Ätzcreme sofort. Spülen den Pinsel mit Wasser aus.
  6. Öffnen Sie nach der Einwirkzeit das Gefäß mit der Ätzcreme und nehmen die überschüssige Ätzcreme vom Glas mit dem Pinsel ab. Verschließen Sie die Dose wieder. Spülen Sie das Glas und den Pinsel mit viel fließendem Wasser ab.

Mit diesem Verfahren satinieren Sie Glas wirklich, das Glas hat seine Struktur geändert und kann auch in der Spülmaschine gereinigt werden. Ätzcreme ist zwar gefährlich, das sollte Sie aber nicht von einem Versuch abhalten. Wenn Sie die Sicherheitshinweise beachten, ist das Satinieren von Glas kein Problem.

Satinieren von Glas mit dem Schleifstift

Diese Methode ist auch echtes Satinieren, es erfordert aber mehr Übung und Sie fräsen dabei immer Vertiefungen in das Glas.

  1. Bringen Sie die Motivvorlage hinter dem Glas an bzw. stecken Sie diese in das Glasgefäß, das Sie satinieren möchten.
  2. Stellen Sie einen Ventilator hinter sich, damit Glasstaub von Ihnen weggeblasen wird. Zuschauer sollten also besser neben oder hinter Ihnen stehen, damit diese nicht den Glasstaub einatmen.
  3. Wenn Sie mit einer Minibohrmaschine satinieren, spannen Sie den gewählten Schleifstift in diese ein und stellen das Gerät an.
  4. Fahren Sie vorsichtig und mit geringem Druck die Motivvorlage, die Sie durch das Glas sehen, mit dem Frässtift ab. Sie fräsen von der Glasoberfläche Glaspartikel ab, das verbleibende Glas wird dabei satiniert. Sie können so feine Linien mit einem dünnen Stift fräsen oder größere Flächen mit verschiedenen Kugel- oder Kegelstiften satinieren.

Diese Art, Glas zu satinieren, erfordert die meiste Übung. Mit der Zeit werden Sie aber schnell den Bogen raus haben, wie Sie schöne Muster in ein Glas satinieren können.

Teilen: