Alle Kategorien
Suche

Glas kleben mit Sekundenkleber - so klappt's

Glas kleben mit Sekundenkleber - so klappt's1:23
Video von Liane Spindler1:23

Sie ärgern sich, weil eine Ihrer Lieblings-Glasvasen beschädigt ist? Mit Sekundenkleber und etwas Geduld haben Sie diesen ärgerlichen Zwischenfall schon bald vergessen.

Was Sie benötigen:

  • Sekundenkleber
  • Wasser
  • Putzlappen
  • Küchenkrepp
  • Spülmittel

Um gebrochenes Glas mit Sekundenkleber zu kleben, können Sie in jedem Baumarkt einen speziellen Sekundenkleber erwerben. Fragen Sie das dortige Personal, falls Sie sich unsicher sind, welcher Sekundenkleber für Ihre Zwecke der Richtige ist.

Die Verwendung von Sekundenkleber zum Kleben von Glas

  1. Zuerst ist es äußerst wichtig, dass die Klebestellen sauber, trocken und fettfrei sind. Nur so kann der Sekundenkleber seine effektive Wirkung entfalten. Waschen Sie zu diesem Zweck die Klebestelle mit einem Putzlappen und etwas lauwarmem Wasser ab. Trocknen Sie die Stelle anschließend sorgfältig mit einem Stück Küchenkrepp. Sollte die Klebestelle fettig sein, benützen Sie zum Abwaschen zusätzlich einige Tropfen Spülmittel.
  2. Tragen Sie dann den Sekundenkleber auf. Dabei ist es vollkommen ausreichend, wenn Sie den Kleber nur einseitig auftragen. Außerdem ist es wichtig, dass die Klebstoff so dünn wie möglich aufgetragen wird. So wirkt der Sekundenkleber am Besten.
  3. Setzen Sie anschließend das abgebrochene Stück Glas wieder an seine richtige Stelle.
  4. Drücken Sie die beiden Glasteile sofort fest zusammen. Zudem sollten Sie die Glasteile noch ca. 30 bis 60 Sekunden festhalten, damit der Sekundenkleber aushärten kann und so ein optimales Ergebnis gewährleistet ist.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos