Was Sie benötigen:
  • Gravierstift
  • Dremel
  • Diamantstift
  • Mundschutz
  • Schutzbrille
  • Vorlage
  • Wasserfester Stift
  • 2 Tücher
  • Schwarzes Papier

Mit einem Gravierstift können Sie Ihre Gläser mit einer Gravur individuell gestalten und diese dann als Geschenke weitergeben.

So gravieren Sie Ihre Gläser

  1. Suchen Sie sich eine Vorlage aus. Für den Anfang sollten Sie ein schwarz-weißes Bild mit einfachen Konturen aussuchen.
  2. Legen Sie das Bild hinter das Glas, und zeichnen Sie mit einem wasserfesten Stift die Konturen nach. Oder stecken Sie das Bild in das Glas und klemmen Sie ein Tuch dahinter, damit die Vorlage nicht verrutscht. Als Anfänger empfiehlt es sich, erst einmal dickere Gläser zu gravieren, da dünne Gläser leichter zerbrechen können.
  3. Schleifen Sie nun die Konturen mit dem Gravurstift oder einem Dremel nach. Tragen Sie beim Gravieren einen Mundschutz und eine Schutzbrille, da Sie sonst feine Glassplitter einatmen oder ins Auge bekommen könnten. Wischen Sie zwischendurch den Glasstaub mit einem trockenen Tuch von der Oberfläche weg, damit Sie besser erkennen können, was Sie bisher geschliffen haben.
  4. Nachdem Sie die Konturen fertig graviert haben, entfernen Sie die Vorlage, und stecken Sie an dessen Stelle schwarzes Papier. Dadurch hebt sich die Gravur besser ab.
  5. Nun können Sie die Gravur gegebenenfalls nacharbeiten oder kleine Details hinzufügen. Wischen Sie auch jetzt immer wieder mit einem Tuch den Glasstaub weg.
  6. Wenn Sie die Gläser fertig graviert haben, sollten Sie sie noch einmal gründlich abwaschen, damit sich keine feinen Partikel mehr darauf befinden. Sie können die Gläser auch im Geschirrspüler reinigen lassen.
  7. Wenn Sie möchten, können Sie die Gläser zusätzlich mit Glasmalfarbe gestalten.

Selber gravierte Gläser sind individuelle Geschenke, da keine Gravur der anderen gleicht.