Alle Kategorien
Suche

Gipsbilder - so fertigen Sie Ihren Babybauch aus Gips an

Gipsbilder können Sie als Abgüsse leicht selber anfertigen. Sie können Hände und Füße mit Latex abformen oder auch Ihren Babybauch aus Gips herstellen. Das ist recht einfach.

Machen Sie Ihren Körper zum Bild.
Machen Sie Ihren Körper zum Bild.

Was Sie benötigen:

  • Vaselline
  • Modelierbinden
  • Gips/Hohlgießmasse

So werden Körperteile zu Gipsbildern

Sie können alle unbehaarten Körperteile ohne Probleme mit Gips abformen, um daraus Gipsbilder zu machen.

  • Wenige Haare wie Augenbrauen oder feine Flaumhärchen können mit Vaseline geschützt werden. Stark behaarte Partien sollten Sie besser rasieren. Beachten Sie das, wenn Sie den Babybauch bis zu den Schamhaaren abbilden wollen. Der beste Zeitpunkt ist der 8. bis 9. Schwangerschaftsmonat, weil dann der Bauch schön gerundet ist.
  • Verwenden Sie nur Modellierbinden, keine Gipsbinden aus der Apotheke, die für Gipsverbände gedacht sind, denn diese formen nicht so exakt ab.
  • Wählen Sie eine Position, in der Sie bequem 30 Minuten sitzen können. Eine liegende Position ist nicht so gut geeignet, weil dann der Bauch flacher wird und sich zu den Seiten ausbreitet. Ein Kissen im Kreuz hilft eine bequeme Position einzunehmen, bei der auch der Bauch schön herauskommt.
  • Bitten Sie eine zweite Person Ihnen beim Eingipsen zu helfen, sonst müssen Sie Ihre Position verändern und der Abdruck wird nicht so schön.

So formen Sie den Bauch mit Gips ab

So wird Ihr Bauch zu einem der persönlichsten Gipsbilder, die Sie je hatten:

  1. Tragen Sie eine dicke Schicht Vaseline auf den Bereich auf, den Sie abformen wollen und darüber hinaus.
  2. Feuchten Sie die Gipsbinden an und legen die erste Binde in der Mitte des Bauchs auf. Reiben Sie die Binde mit kreisenden Bewegungen auf dem Bauch auf. Die Binde soll faltenfrei auf dem Bauch aufliegen.
  3. Legen Sie die zweite Binde parallel zur ersten Gipsbinde und verfahren Sie ebenso, bis der ganze Bauch mit einer Schicht Gipsbinden bedeckt ist.
  4. Nun tragen Sie eine zweite Schicht im rechten Winkel zu den ersten Binden auf und eine dritte Schicht wieder im rechten Winkel.
  5. Lassen Sie alle 30 Minuten trocknen und heben Sie den Gipsbauch ab. Wenn Sie gleichmäßig gearbeitet haben, können Sie diese Hohlform, nachdem sie einen Tag getrocknet ist, mit Acrylkreidegrund (Gesso) bestreichen, damit der Gips nicht vergilbt oder ihn farbig gestalten.

Hohlform ausgießen, um Gipsbilder zu gestalten

Schöner werden Gipsbilder vom Babybauch, wenn Sie die so entstandene Hohlform statt als Positivform als Negativform verwenden. Solche Gipsbilder geben auch feine Strukturen wie den Nabel oder die Brustwarzen wieder.

  1. Streichen Sie die Form innen dick aber gleichmäßig mit Vaseline ein.
  2. Gießen Sie diese mit Hohlgießmasse aus. Die Sie in der Form schwenken, damit eine dünne Schicht entsteht, die sehr hart wird. Sie können diese auch mit Gips auffüllen. Stabiler wird es mit spezieller Hohlgießmasse.

Wenn Sie keine 30 Minuten mit den Gipsbandagen auf dem Bauch warten wollen, können Sie auch spezielle Schnellabformmassen verwenden, diese härten in 5 Minuten aus. Die so entstehende Form wird nach dem Abheben vom Bauch mit Gipsbinden stabilisiert. Anschließen gießen Sie diese Form wie beschrieben aus. So einfach entstehen Gipsbilder von Ihrem Körper.

Teilen: