Alle ThemenSuche
powered by

Ginkgo Biloba - so pflegen Sie den Baum aus China

Ginkgo biloba - obwohl dieser seltsame Fächerblattbaum schon über 250 Millionen Jahre alt ist, kennt wohl kaum jemand diesen botanischen Namen. Vor der Eiszeit wuchs dieser besondere Baum überall auf dem Erdball, doch nach der Eiszeit konnte nur der Ginkgo biloba in Ostasien überleben. Im Jahr 1730 brachte Engelbert Kämpfer den Baum von Japan nach Europa. Heutzutage wird der robuste Ginkgo biloba auch in hiesigen Gärten sehr geschätzt.

Weiterlesen

Der Ginkgo biloba war weit verbreitet.
Der Ginkgo biloba war weit verbreitet.

Der Ginkgo biloba ist schon ein Fossil

  • Inzwischen vertritt der Ginkgo biloba seine Ursprungsart Ginkgoaceae, die schon vor 150 Millionen Jahren die Erde bewachsen hat, wieder überall in Europa. Fälschlicherweise wird er manchmal Ginko oder auch Gingko genannt. Korrekt heißt er aber Ginkgo biloba. Seit der Eiszeit muss man diesem aber China als Ursprungsland zuschreiben.
  • Der attraktive, robuste und anspruchslose Fächerbaum kann bis zu 30 Metern hochwachsen. Der Ginkgo biloba ist äußerst frosthart und fes wirkt fast mystisch, dass er nie von Krankheiten befallen wird. In jungen Jahren wächst der Ginkgo biloba kegelförmig und erst im Alter wächst sich die Krone breiter aus. Seine charakteristischen hell-mittelgrünen Blätter sehen aus wie zwei Kleeblätter, die sich im Herbst, bevor sie abfallen, leuchtend gelb verfärben.
  • Erstaunlich ist, dass dieses Fossil als Bonsai, auf Terrassen, Balkonen und im Garten gehalten werden kann. Selbst als Zimmerpflanze ist der Ginkgo biloba zu ziehen. Er bevorzugt einen Sonnenstandort, obwohl er auch im Halbschatten, sowie auf allen Bodenverhältnissen gedeihen kann, solange der Boden stets feucht gehalten wird.
  • Zweckmäßig ist, den Baum von März bis in den November alle zwei bis drei Wochen zu düngen. Auch wenn der Ginkgo biloba sehr robust ist, sollten Sie Jungpflanzen vor Frost schützen. In Kübel gepflanzt gilt, was für alle Kübelpflanzen gilt: der Frost kann stärker an die Wurzeln gelangen und daher sollten Ginkgo biloba Bäume, die in Kübeln stehen, vor Frost geschützt werden.
  • Die Blätter des Ginkgo biloba verfügen über einen Saft, der als Extrakt in der Naturheilkunde gegen viele Erkrankungen eingesetzt wird, wie z. B. bei Durchblutungsstörungen, Tinnitus oder Gefäßerkrankungen.

Eine Kurzanleitung zur Pflege

  • Der Ginkgo biloba benötigt zwar nicht übermäßig viel Wasser, jedoch sollte die Bodenbeschaffenheit stets leicht und nicht übermäßig feucht sein. Zu viel Feuchtigkeit oder Staunässe schadet auch dem Ginkgo biloba.
  • Zwar liebt der Fächerbaum einen vollsonnigen Platz, doch ist er so anspruchslos, dass er auch mit einem Halbschattenstandort zurechtkommt. Junge Pflanzen sollten Sie aber dennoch an einen Sonnenplatz setzen.
  • Ein ausgepflanzter Ginkgo biloba ist frosthart und kann im Garten verbleiben. Wie schon erwähnt, sollten Sie jedoch Kübelpflanzen vor Frost schützen und bei etwa 5° Grad überwintern. Eine Kübelpflanze benötigt dann auch einen dunklen Überwinterungsort.
  • Wenn Sie den Ginkgo biloba alle zwei Wochen mit einem handelsüblichen Universaldünger nach Hälfte der Herstellerangabe düngen, reicht es völlig aus.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Verblühte Rosenblüten abschneiden - Anleitung
Alexandra Forster
Garten

Verblühte Rosenblüten abschneiden - Anleitung

Das Abschneiden verblühter Rosenblühten gehört zu den wichtigsten Maßnahmen der Rosenpflege im Laufe des Sommers. Erst durch das Abschneiden alter Rosenblüten werden mehrfach …

Anleitung - Kirschlorbeer schneiden
Lea De Biasi
Garten

Anleitung - Kirschlorbeer schneiden

Kirschlorbeer ist eine immergrüne und sehr beliebte Heckenpflanze. Sie wächst in Höhe wie Breite sehr schnell und ist gut schnittverträglich. An sich ist ein Schnitt nicht …

Orchideenableger einpflanzen - Anleitung
Elke M. Erichsen
Haushalt

Orchideenableger einpflanzen - Anleitung

Nicht jeder hat einen grünen Daumen für Orchideen, aber bei wem sie gut gedeihen, der hat früher oder später auch den Wunsch, sie zu vermehren und Orchideenableger …

Ähnliche Artikel

Einen Bonsai selber ziehen braucht vor allem Geduld!
Johannes Pries
Garten

Bonsai selber ziehen - eine Anleitung

Bonsai-Bäume sind schön anzusehen und ein faszinierendes Hobby, das viel Geduld erfordert. Wer einen Bonsai selber ziehen will, braucht dazu außerdem einen "grünen Daumen". …

Nach dem Kürzen passt das Metallarmband.
Alexander Bürkle
Mode

Fossil-Metallarmband kürzen - so gehen Sie vor

Wenn Sie sich eine neue Armbanduhr vom Hersteller Fossil gekauft haben, so müssen Sie das Metallarmband in der Regel als Erstes kürzen und an Ihren Arm anpassen. Die Bänder …

Ihr Bonsai kann lange so aussehen.
Claudia Thur
Garten

Bonsai-Bäume richtig beschneiden

Die japanische Tradition der Bonsai-Bäume wird auch in Europa immer beliebter. Mit nur wenigen Handgriffen kann man einen solchen Baum selbst pflegen und gestalten.

Bonsai züchten nach Anleitung
Matthias Hanske
Garten

Bonsai züchten - so ziehen Sie Ableger auf

Die Bonsaizucht ist bei vielen von Ihnen ein beliebtes Hobby. Wenn man das Wort Bonsai übersetzt, dann bekommt dieses Wort eine logische Bedeutung. Bon heißt übersetzt kleiner …

Der Bonsai - Sinnbild für asiatische Bäume
Susanne Mielchen
Garten

5 Asiatische Bäume in Bildern

Asiatische Bäume haben meist etwas sehr Ästhetisches an sich; sie bestechen durch üppige Büten, außergewöhnliche Blattformen oder auch Verkörperung asiatischer Lebensart. Viele …

Sie pflegen einen Bonsai?
Katharina Schnack
Garten

Bonsai beschneiden - so gelingt's

Damit Ihr Bonsai ein Bonsai bleibt, müssen Sie ihn regelmäßig beschneiden, und zwar überirdisch und unterirdisch. Wie machen Sie das am Besten?

Schon gesehen?

Hortensien trocknen - so geht´s richtig
Nina Grätz
Haushalt

Hortensien trocknen - so geht's richtig

In vielen Gärten sind im Sommer die farbenfrohen Hortensienblüten (Hydrangea) zu bewundern. Die Blütenstände sind kugelig und tellerförmig und man findet sie in …

Anleitung - Ingwer pflanzen
Karla Pauer
Garten

Anleitung - Ingwer pflanzen

Wenn Sie Ingwer selbst anpflanzen, haben Sie nicht nur Freude an dem wohlschmeckenden Gewürz, sondern auch an der atrraktiven Ingwerpflanze.

Das könnte sie auch interessieren

Die Zaubernuss ist einer der schönsten Winterblüher im Garten.
Elke Beckert
Garten

Zaubernuss - der Strauch des Winters

Ein blasser und trister Garten im Winter? Nicht so mit der Zaubernuss. Mit diesem äußerst dekorativen Ziergehölz bringen Sie Farbe in den winterlichen Garten.

Anleitung - Thuja-Hecke schneiden
Ulrike Fritz
Garten

Anleitung - Thuja-Hecke schneiden

Sie wächst hoch und dicht und schirmt das eigene Zuhause von der Außenwelt ab – die Thuja Hecke. Die immergrüne, dichtwachsende Pflanze – ob in edlen Parkanlagen oder als …

Anleitung - Ingwer pflanzen
Karla Pauer
Garten

Anleitung - Ingwer pflanzen

Wenn Sie Ingwer selbst anpflanzen, haben Sie nicht nur Freude an dem wohlschmeckenden Gewürz, sondern auch an der atrraktiven Ingwerpflanze.

Beliebte Grenzbepflanzungen sind Hecken.
Ursula Vöcking
Garten

Grenzbepflanzung im Garten - das sollten Sie beachten

Bei der Grenzbepflanzung müssen Sie einige Regeln beachten, damit es nicht zu einem Streit mit Ihren Nachbarn kommt und Sie Hecken, Sträucher und Bäume am Ende wieder entfernen müssen.