Alle Kategorien
Suche

Gibt es eine Parallelwelt? - Hintergrundinformationen

Die Idee einer möglichen Parallelwelt ist nicht die jüngste, doch auch weiterhin eine sehr interessante. Die Frage, ob es ein alternatives Universum gibt, wird sich wohl erst in der Zukunft eindeutig beantworten lassen.

In einem Paralleluniversum sind Sie vielleicht eine ganz andere Persönlichkeit.
In einem Paralleluniversum sind Sie vielleicht eine ganz andere Persönlichkeit.

Die Parallelwelt - gibt es alternative Realitäten?

Die Vorstellung von der Existenz einer Parallelwelt bzw. eines Paralleluniversums ist wahrscheinlich mindestens so interessant und fesselnd wie die zahlreichen Überlegungen und wissenschaftlichen sowie philosophischen Betrachtungen zum Thema der etwaigen Möglichkeit von Zeitreisen und ihren Konsequenzen. Die Frage, ob es alternative Realitäten tatsächlich gibt oder sie reine Fiktion sind, kann zu diesem Zeitpunkt leider noch nicht geklärt werden. Dennoch kann es lohnenswert sein, eigene Überlegungen zum Thema anzustellen.

  • In der Parallelwelt könnte eine andere Version Ihrer Person existieren, die sich in einigen Merkmalen von Ihnen unterscheidet. Vielleicht hat eine Entscheidung in Ihrer Vergangenheit maßgeblich dazu geführt, dass Sie genau die Person geworden sind, die heute diesen Text liest. Hätten Sie sich einst anders entschieden, wären Sie möglicherweise - zumindest in einzelnen Aspekten - eine andere Person.
  • Wenn man davon ausgeht, dass es eine Parallelwelt gibt, so wäre es naheliegend anzunehmen, dass eine unüberschaubare Anzahl verschiedener alternativer Realitäten existiert. Diese Multiversum-Theorie ist nahezu überwältigend und bietet den Stoff für zahlreiche Romane, Science-Fiction-Filme und auch Videospiele.
  • So könnte es ein Universum geben, in dem John F. Kennedy nicht erschossen wurde oder in dem sich das Wissen, dass die Erde keine Scheibe ist und sich um die Sonne dreht, nie durchgesetzt hat. Der Verlauf der Geschichte wäre in beiden Fällen höchstwahrscheinlich ein völlig anderer. Des Weiteren könnte eine Welt existieren, in der Deutschland immer noch eine Monarchie ist, weil der Erste Weltkrieg nie stattfand.

Parallelwelten - sind sie möglich?

Denken Sie nur daran, dass es in früheren Tagen ebenfalls undenkbar war, dass sich die Erde um die Sonne dreht und nicht umgekehrt. Es war eine regelrechte Unverfrorenheit zu leugnen, dass die Erde das Zentrum des Universums ist. Das heliozentrische Weltbild etablierte sich erst mit dem Wirken Nikolaus Kopernikus' und ist heute allgemein anerkannt.

  • Warum sollte es also nicht auch denkbar sein, dass nicht nur dieses eine Ihnen bekannte Universum existiert, sondern eine Unzahl anderer Universen bzw. Parallelwelten?
  • Es könnte sein, dass beim Urknall - sofern dieser tatsächlich stattfand - nicht nur ein Universum entstand und sich ausdehnte, sondern gleich mehrere parallel existierende Universen geboren wurden.
  • Dies ist u. a. die These des Physikprofessors Alexander Vilenkin, der mit seinem Arbeitskollegen Andrei Linde feststellte, dass die enorme Energie, die für das Aufblähen des Universums verantwortlich sein, auch heute noch für die fortdauernde Bildung neuer Universen sorge. Ein Multiversum läge da nahe.
  • Nimmt man die Existenz eines unendlich mannigfaltigen Multiversums zumindest als wahrscheinlich an, muss man sich vermutlich eingestehen, dass jene in ihm vertretenen Parallelwelten alles Erdenkbare beinhalten könnten - sofern es nicht den allgemeinen Naturgesetzen widerspricht.
  • Einige Vertreter der Stringtheorie - jene Theorie, die in den 80er-Jahren das Licht der Welt erblickte und die eine regelrechte "Weltformel", die alles erklärt, aufstellen sollte - vermuten, dass die Flut an Formeln, die diese hervorbringt, daher rührt, dass sie alle für eine ihnen angestammte Realität gelten. Demnach könne es nicht eine Formel geben, die die Welt erklärt, da es unzählige Welten gibt, vereint im Multiversum.
Teilen: