Alle Kategorien
Suche

Giants-Editor für den Landwirtschafts-Simulator nutzen

Mit dem Giants-Editor können Sie Landwirtschaftssimulationen erstellen. Sie können Wege anlegen, Felder erzeugen und vieles mehr. Er ist einfach zu nutzen.

Erstellen Sie Landschaften mit dem Giants-Editor.
Erstellen Sie Landschaften mit dem Giants-Editor. © Reinhard Grieger / Pixelio

Möglichkeiten des Giants-Editors

Zunächst zu dem, was Sie mit dem Giants-Editor machen können:

  • Sie können damit Maps und Mods bearbeiten, aber keine neuen Mods erstellen.
  • Mit dem Giants-Editor, können Sie Gegenstände duplizieren und einfügen, Wege und Felder anlegen, aber keine Gebäude erstellen.
  • Sie können aber Gegenstände einfügen, aus einer Map exportieren und in eine andere importieren.
  • Außerdem ist der Giants-Editor gut geeignet um Teile einer Landschaft anzuheben oder abzusenken, Sie können damit also perfekt eine Landschaft gestalten.

Bedienen Sie den Editor

  • Um Blickwinkel auf Objekte zu ändern, müssen Sie die Taste Alt und die rechte, linke oder mittlere Maustaste drücken. Statt der mittleren Maustaste können Sie auch auf das Scrollrad drücken oder beide Tasten gleichzeitig gedrückt halten. "Alt"+"mittlere Maustaste bedeutet z. B. zoomen, Sie bewegen sich also auf das Objekt zu. So können Sie sich "umsehen"
  • Die wichtigsten Funktionen finden Sie in der er oberen Taskleiste unter Windows. Unter diesen Menüpunkt finden Sie Scenegraph, Attribute, User Attribute und Terrain Editing und Scripting.
  • Unter "edit" können Sie vorhandene Objekte verändern und unter dem Menüpunkt "create" neue erstellen.

Bedienung der Windows-Menüs

  • Scenegraph listet alle verfügbaren Objekte auf. Diese brauchen Sie, wenn Sie vorhandene Gegenstände verdoppeln und einfügen wollen. Klicken Sie das Objekt an, dass Sie duplizieren wollen, und wählen Sie unter "edit" "dupliacte" aus. Nun erscheint das neue Objekt in der Liste. Klicken Sie es dort an um es zu platzieren und einzufügen.
  • Terrain Editing nutzen Sie, um zum Beispiel Felder anzulegen oder das Gelände zu heben oder zu senken. Um oberen Bereich des Menüfensters legen sie die Pinselattribute fest, also die Stärke, die Transparenz etc. Hier müssen Sie auch die Einstellungen unter RMB (rechte Maustaste) MMB (mittlere Maustaste) bzw. LMB (linke Maustaste) ändern um festzulegen was, mit welcher Taste bewirkt werden soll. Im Bereich „Painting“ im gleichen Fenster ändern sie die Texturen,z. B. ob Sie Weizen oder eine Wiese malen wollen.
  • Wichtig: Um die verschiedenen Funktionen wie die Landschaft mit Texturen zu versehen oder diese zu heben bzw. zu senken müssen Sie in der Toolbar die entsprechende Funktion auswählen. Unter Terrain Sculpt Mode verändern Sie die Form des Geländes und unter Terrain Detail Texture Paint Mode malen Sie Texturen. Die Toolbar ist im unteren Teil der oberen Menüleiste.

Das ist sind die wichtigsten Funktionen des Giants-Editors. Am Besten ist es, wenn Sie eine vorhandene Landschaft unter einem neuen Namen abspeichern und mit dem Editor öffnen. So können Sie die Einzelheiten selbst austesten, um sich mit dem Programm vertraut machen.

Teilen: