Alle Kategorien
Suche

Gewürzöle selber machen - zwei Rezepte

Gewürzöle können Sie ganz einfach und schnell selbst zubereiten. Wichtig dabei ist lediglich, dass Sie ein qualitativ gutes Öl als Basis verwenden.

Gewürzöle sind bei Hobbyköchen sehr beliebt.
Gewürzöle sind bei Hobbyköchen sehr beliebt.

Zutaten:

  • Fürs Kräuteröl:
  • 1 Liter sehr gutes Speiseöl
  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 EL Pfefferkörner
  • 4 Chilischoten
  • 4 Rosmarinzweige
  • 2 Bund Basilikum
  • 2 Bund Oregano
  • 2 Bund Thymian
  • Zitrone
  • Fürs Asia-Öl:
  • 1/2 Liter Erdnussöl
  • 1/2 Liter Sesamöl
  • 1 geraffelte Ingwerwurzel
  • 1 gehackte Chilischote
  • 1 TL Koriander
  • 1 TL Kurkuma

Gewürzöle eignen sich hervorragend, um Speisen den letzten Pfiff zu geben. Gerade auch, wenn die kalte Jahreszeit beginnt und man keine frischen Kräuter mehr aus dem Garten haben kann, ist es eine gute Idee, Öle selbst mit Kräutern anzusetzen, um so auch im Winter immer aromatische Gerichte herstellen zu können. Hier finden Sie zwei Rezepte, die leicht nachzumachen sind.

Mit diesem Rezept stellen Sie Kräuter-Gewürzöle her

  1. Zum Herstellen von schmackhaften Gewürzölen erwärmen Sie zuerst das Speiseöl in einem geeigneten Topf auf maximal 50 Grad Celsius. Wenn Sie den Topf mit Ihrer Hand gerade noch angreifen können, dann stimmt die Temperatur.
  2. Geben Sie nun die in grobe Würfel gehackte Zwiebel dazu.
  3. Hacken Sie zwei Knoblauchzehen und geben Sie diese auch in den Topf für die Gewürzöle.
  4. Schälen Sie die Zitrone mit einem Sparschäler so, dass keine weiße Schale mitkommt.
  5. Nun nehmen Sie sämtliche Zutaten zur Hand und halbieren die Mengen. 
  6. Die eine Hälfte wird für die Herstellung der Gewürzöle in grobe Stücke gehackt, die andere Hälfte wird ganz belassen, diese wird als spätere Dekoration der Gewürzöle beiseite gelegt.
  7. Die gehackten Kräuter sowie die gehackte Zitronenschale geben Sie nun ebenfalls in die Gewürzöle-Mischung.
  8. Lassen Sie dies für fünf Stunden bei allerkleinster Hitze ziehen. 
  9. Seihen Sie anschließend die Gewürzöle-Mischung durch ein feines Tuch ab, sodass die Flüssigkeit klar ist.
  10. Jetzt füllen Sie schöne geeignete Flaschen mit der anderen Hälfte der Kräuter, geben in jede Flasche ein Stück Knoblauch und ein paar Streifen der Zitronenschale sowie die Pfefferkörner.
  11. Dann gießen Sie mit der Gewürzöle-Mischung auf.
  12. Achten Sie bitte darauf, dass die Kräuter immer mit der Gewürzöle-Mischung bedeckt sein müssen. Falls dies nicht mehr der Fall ist, können Sie entweder mit normalem Öl nachgießen oder die Zweige abschneiden oder herausnehmen.

Und so gelingt ein delikates asiatisches Würzöl

  1. Erwärmen Sie wie beim vorherigen Rezept für Gewürzöle das Erdnussöl und das Sesamöl in einem Topf. 
  2. Fügen Sie alle anderen Zutaten hinzu und lassen Sie dies bei geringster Hitze für fünf Stunden ziehen.
  3. Seihen Sie anschließend alles durch ein feines Tuch und füllen Sie das Öl in Flaschen ab.

Beide Gewürzöle eignen sich sehr gut als kleines Geschenk für Leute, die gutes Essen zu schätzen wissen.

Teilen: