Alle Kategorien
Suche

Gewürz - Oregano richtig einsetzen

Oregano ist das typische Gewürz der südländischen, mediterranen Küche. Vor allem in Italien wird dieses Gewürz vielfältig in Saucen, auf Pizzen und auch für Brot verwendet.

Kaufen Sie Oregano als Pflanze.
Kaufen Sie Oregano als Pflanze.

Oregano als Gewürz verwenden - Hinweise

  • Oregano ist meist in getrockneter Form im Gewürzhandel erhältlich. Die Würzkraft bleibt gerade beim Oregano auch durch das Trocknen gut erhalten, sodass Sie immer einen kleinen Vorrat davon bereithalten können.
  • Frischen Oregano können Sie im Garten selbst ziehen. Kaufen Sie am besten im Frühjahr in einer gut sortierten Gärtnerei eine Jungpflanze, die Sie in Ihrem Kräutergarten an einer sonnigen, möglichst trocknen Stelle aussetzen. Das frische Kraut kann bis in den Herbst hinein und selbst an frostfreien Wintertagen geerntet werden. Die Pflanze ist winterhart und treibt im Frühjahr wieder aus. Frischer Oregano lässt sich - zum Beispiel in Papiertüten an einem luftigen Ort - gut trocknen.
  • Vor allem Tomatengerichte erhalten mit Oregano einen typisch mediterranen Geschmack. Achten Sie darauf, dass Sie das Gewürz in der Sauce mitkochen.
  • Grillfleisch lässt sich mit Oregano (und weiteren südländischen Kräutern) hervorragend würzen. Mischen Sie das Gewürz mit etwas Olivenöl und reiben Sie das Fleisch damit ein. Auch Gyros erhält seine typische Würze durch die Zugabe von Oregano.
  • Pizzen, Focaccia und auch Brote bekommen durch Oregano einen italienischen Hauch. Sie können das Gewürz in den Teig kneten, das Blech damit bestreuen (Focaccia oder Ciabatta) oder im Fall der Pizza einfach das Oregano unter die Tomatensauce mischen bzw. die Pizza damit überstreuen.
  • Und nicht zuletzt können Sie frischen Oregano auch zur Raumbeduftung nutzen: Legen Sie einen Stängel des frischen Oreganos in den noch warmen Backofen oder stellen Sie einige Zweige des Duftkrautes, möglichst mit den Blüten, in eine kleine Vase.
Teilen: