Alle Kategorien
Suche

Gewitterwürmchen - so werden Sie sie wieder los

Gewitterwürmchen, oft auch Gewittertierchen genannt, sind kleine schwarze Würmchen, die sich durch Wind häufig bei schwül-warmem Wetter ausbreiten und dann in großen Mengen eine eklige Belästigung dartellen.

Gewitterwürmchen treten bei schwüler Witterung auf.
Gewitterwürmchen treten bei schwüler Witterung auf.

Was Sie benötigen:

  • je nach Methode:
  • Schaufel und Besen
  • Klebeband
  • Mikrofasertuch
  • Staubsauger (am besten mit schmaler Düse)

Gewitterwürmchen - das sollten Sie wissen

  • Das Problem "Gewitterwürmchen" hat wohl jeder schon einmal gehabt. Besonders bei schwül-warmem Wetter, vor allem also vor Gewittern, treten die kleinen schwarzen Würmchen oft in Massen auf.
  • Die Gewittertierchen sind flügellos und werden durch Luftströmungen oder Windböen oft weit getragen.
  • So gelangen Sie auch durch geöffnete Fenster oder Türen in die Innenräume Ihrer Wohnung und sammeln sich dort - wenn Sie Pech haben - in großen Mengen auf den Möbelstücken.
  • Gesundheitlich bedenklich ist dieser "Befall" durch Gewitterwürmchen wohl nicht, aber für viele Menschen mit großem Ekel verbunden.
  • Verhindern können Sie dies beispielsweise, wenn Sie bei der typischen Gewitterstimmung einfach Fenster und  Türen geschlossen halten - aber wer will das schon!

Die Gewittertierchen loswerden - das können Sie tun

  • Ein generelles Verfahren zur Beseitigung des Befalls kann nicht gegeben werden - es kommt einfach auf die Menge der Gewitterwürmchen und natürlich auf die befallenen Gegenstände an.
  • Flächen können einfach mit Schaufel und Besen abgekehrt werden. Bringen Sie Ihre Sammlung dann in den Garten, evtl. auf den Kompost. Wischen Sie die  Flächen dann feucht ab.
  • Geringere Mengen an Gewitterwürmchen können Sie auch mit einem Mikrofasertuch von Flächen aufnehmen.
  • Sind die kleinen Würmchen auf empfindliche und/oder unebene Oberflächen gekommen, können Sie Ihnen auch mit einem breiteren Klebe- oder Kreppband beikommen.
  • Die ultimative Idee ist natürlich das Aufsaugen, am besten mit einer schmalen Ritzendüse. Mit  dieser gelangen Sie auch in schmale Ritzen und nehmen größere Unebenheiten - zum Beispiel bei einer Computertastatur oder bei Kinderspielzeug. Auch bei Teppichen empfiehlt sich diese Methode natürlich. Entsorgen Sie bei großem Befall die Staubsaugertüte dann sofort, damit sich nichts mehr ausbreitet.
Teilen: