Alle Kategorien
Suche

Gewitter und Durchzug - Beachtenswertes

Viele sind sicher, dass man bei Gewitter keinen Durchzug machen darf, und schließen schnell alle Fenster. Kaum jemand wird Ihnen aber erklären können, warum dies sinnvoll ist. Es handelt sich um eine überlieferte Verhaltensweise, die völlig richtig ist.

Es hat Sinn, bei Gewitter die Fenster zu schließen.
Es hat Sinn, bei Gewitter die Fenster zu schließen.

Sinnvolle Maßnahmen bei Gewitter

  • Ein Blitz ist eine Entladung, wobei Ihnen nur solche gefährlich werden können, die sich in Richtung Erde entladen, also Entladungen zwischen einer Wolke und der Erde. Die Dauer der Entladung beträgt zwischen 0,01 s für den Vorblitz (auch Leitblitz genannt) und 0,00003 beim eigentlichen Blitz. Der einzelne Blitz, den Sie sehen, besteht aus etwa 40 aufeinanderfolgenden Entladungen, die alle im Kanal des Leitblitzes erfolgen.
  • Wo der Vorblitz einschlägt und so die nachfolgenden Entladungen auslöst, kann keiner genau sagen, aber Tatsache ist, dass hohe Spitzen, Erhebungen im Gelände und Ähnliches häufiger getroffen werden. Wegen der geringen Zeit, in der dieser erste Kanal entsteht, können Sie sich sicher sein, dass ein Luftstrom, wie er bei Durchzug entsteht, diesen nicht beeinflussen kann. Der Blitz schlägt also nicht an einer anderen Stelle ein, weil Sie im Haus Durchzug haben. Er könnte sich durch diese Bewegungen bestenfalls im Mikrometerbereich verlagern.
  • Als sinnvolle Schutzmaßnahme kann nur angesehen werden, dass Sie sich nicht im Freien aufhalten bzw. sich so klein wie möglich machen, um nicht aus der Umgebung hervorzutreten. Im Haus können Sie unter Umständen zu einem Punkt werden, der anziehend wirkt, wenn Sie sich aus einem Fenster lehnen oder auf einem Balkon stehen. Aber der Dachfirst ist eher ein Ort, der getroffen wird; dort sollte es einen Blitzableiter geben.
  • Über Dachantennen kann der Blitz bei einem Gewitter in ein Fernsehgerät einschlagen und so zu einem erheblichen Schaden führen. Davor können Sie sich nur schützen, wenn Sie das Gerät von der Antenne trennen und das Kabel nicht in der Nähe des Geräts liegen lassen.
  • Wenn der Blitz ins Erdreich, eine Hochspannungsleitung oder in ein Umspannwerk einschlägt, kann es zu einer Überspannung kommen. Diese kann sich weit im Stromnetz fortpflanzen und zu erheblichen Schäden an der Elektronik von Geräten führen.

Wie Sie sehen, keine dieser Maßnahmen hat etwas mit der Vermeidung von Durchzug zu tun.

Durchzug im Haus bei Unwetter

  • Es gibt aber gute Gründe bei einem Unwetter die Fenster zu schließen. Viele Gewitter sind von starken Regenfällen begleitet. Der Regen kann schon durch einen recht leichten Luftzug ins Haus gelangen. Bei Hagel ist es sinnvoll, auch die Rollläden herunterzulassen.
  • Wind, der sich im Haus fängt, kann zu einem Überdruck führen, der so stark ist, dass er das Dach abhebt. Generell kann starker Wind, der ins Haus eindringt, zu Schäden führen, zum Beispiel, weil Fenster oder Türen zuschlagen und zu Bruch gegen.
  • Wenn Sie bei Gewitter das Fenster geöffnet haben, werden Sie vermutlich auch leer ausgehen, wenn es zu Schäden dadurch kommt, denn die Versicherungen gehen völlig zu Recht davon aus, dass man viele Schäden vermeiden kann, wenn die Fenster geschlossen sind.

Sie sehen also, es hat Sinn, die Fenster bei Gewitter zu schließen und Durchzug zu vermeiden, auch wenn es auf die Blitze keine Auswirkungen hat.

Teilen: