Alle Kategorien
Suche

Gewicht von Stein - das sollten Sie bei der Bestückung Ihres Aquariums beachten

Wenn Sie zum ersten Mal Ihr Aquarium bestücken, sollten Sie einige wichtige Aspekte berücksichtigen. Das Gewicht von Stein und Sand darf nicht zu hoch sein, da Ihr Aquarium Schaden nehmen und im schlimmsten Fall brechen könnte.

Das Gewicht von Stein und Sand darf bei Aquarien nicht zu hoch sein.
Das Gewicht von Stein und Sand darf bei Aquarien nicht zu hoch sein.
  • Bei einer Erstbestückung eines Aquariums sollten Sie sich zunächst Gedanken machen, welche und wie viele Fische Sie später ins Aquarium einsetzen möchten. Dies ist vor allem abhängig von der Größe des Aquariums und von Ihrer Erfahrung als Aquarianer, da einige Fischarten für Anfänger ungeeignet sind.
  • Welche Fischarten für Ihr Aquarium am besten geeignet sind, erfahren Sie in Fachbüchern und im Zoohandel. Grundsätzlich sollte ein Aquarium erst 2-4 Wochen samt Wasserpflanzen und Wasserfilter einlaufen, bevor Sie die ersten Fische einsetzen. Dadurch wird eine gute Wasserqualität gewährleistet und die für die Fische belastende Eingewöhnungsphase abgemildert.

Das Gewicht nicht unterschätzen

  • Stellen Sie Ihr Aquarium auf einen Tisch, ein Untergestell oder einen Schrank. Achten Sie hierbei auf Stabilität. Das Gewicht eines fertig eingerichteten und befüllten 60- bis 90-Liter-Aquariums kann bei 100 Kilogramm liegen. Stellen Sie das Aquarium auf eine im Zoohandel erhältliche Schaumstoffmatte, um Unebenheiten auszugleichen.
  • Bevor Sie Steine oder andere Dekorationselemente in das Aquarium einsetzen, sollten Sie erst, je nach Aquariengröße, etwas Nährboden und darauf eine circa 5 cm starke Kiesschicht einfüllen.
  • Nun können Sie ganz nach Ihrem Geschmack Steine als Dekoration oder Versteckmöglichkeiten für die Fische einsetzen. Achten Sie darauf, dass spitze Steine nicht direkt das Glas berühren. Außerdem sollte noch genug Platz um die Steine herum sein, um mit einer Mulmglocke auch hinter den Steinen saugen zu können.

Stein mit geringerem Gewicht im Zoohandel

  • Wenn Sie eine Steinlandschaft aufbauen möchten, können Sie Lochgestein oder Lavasteine aus dem Aquarienhandel benutzen. Somit reduzieren Sie das Gewicht der Steine.
  • Bei großen Steinen oder Steinlandschaften sollten Sie Styropor unter die Steine legen, um ein Brechen des Aquariumbodens auszuschließen. Auch können Sie aufeinander liegende Steine mit Aquariensilikon verkleben, um ein Abrutschen zu vermeiden.
  • Wenn Sie in ein voll befülltes Aquarium größere Steine einsetzen möchten, dann achten Sie darauf, dass Sie den Stein langsam einsetzen. Auch darf das Aquarium nicht bis zum Rand befüllt werden, da auch Steine eine Wasserverdrängung haben und das Aquarium überlaufen könnte.
Teilen: