Alle Kategorien
Suche

Gewächshaus - im Garten richtig aufbauen

In jeden liebevoll gepflegten Garten gehört ein Gewächshaus, in dem frisches Gemüse, Kräuter und andere Nutzpflanzen geschützt heranwachsen können. Hier können auch Ihre Kübelpflanzen überwintern, sogar der sensible Bonsai darf in das Gewächshaus.

Geben Sie Ihren Pflanzen ein Refugium.
Geben Sie Ihren Pflanzen ein Refugium.

Bauen Sie das Fundament für Ihr Gewächshaus

  1. Legen Sie den Standort im Garten fest. Ein kleines Gewächshaus steht am besten in der vollen Sonne, es sollten keine großen Gebäude oder hoch wachsende Bäume in der Nähe vorhanden sein.
  2. Ihr Gewächshaus benötigt eine feste, stabile Unterlage, damit es bei heftigem Wind keinen Schaden nimmt. Grundsätzlich ist eine gegossene Betonplatte ideal, für Fertigbau-Sets genügt aber auch ein Punktfundament.
  3. Für ein Punktfundament bohren Sie vier Löcher an den späteren Eckpunkten des Gewächshauses in den Boden. In diese kommen die Seitenprofile des Gewächshauses, später werden die Löcher mit Beton aufgegossen. Bohren Sie die Löcher mindestens 50 - 80 Zentimeter tief, sodass das Haus frostsicher steht.
  4. Alternativ können Sie auch ein Streifenfundament gießen oder imprägnierte Holzbohlen als Unterlage verwenden. Die Art des Fundaments hängt auch von der Größe Ihres Gewächshauses ab.

Der Aufbau im Garten

  1. Bevor Sie loslegen, sollten Sie die Anleitung genau durchlesen. Packen Sie alle Päckchen aus und überprüfen, ob alle Teile vorhanden sind. Haben Sie das benötigte Werkzeug? Erst wenn Sie sicher sind, dass der Aufbau nicht mehr unterbrochen werden kann, sollten Sie loslegen.
  2. Tragen Sie Arbeitshandschuhe, da die Metallteile oft scharfe Kanten aufweisen. Gehen Sie Schritt für Schritt vor und überspringen Sie keine Arbeitsabläufe. Die meisten Fertigbau-Gewächshäuser werden mithilfe eines Stecksystems aufgebaut, sodass Sie weder bohren noch kleben müssen.
  3. Legen Sie zunächst die Bodenprofile in der vorgesehenen Form auf den Boden und verbinden sie miteinander. Überprüfen Sie, ob die Profile im rechten Winkel liegen.
  4. Anschließend bauen Sie zunächst die Vorderwand und die Rückwand mithilfe der richtigen Giebelprofile auf. Montieren Sie alle Senkrechtprofile und alle Verstrebungen nach Anleitung. An dieser Stelle benötigen Sie eine weitere Person, welche die Konstruktion so lange festhält, bis die Profile verschraubt sind.
  5. Nun montieren Sie die Verstrebungen zwischen Vorder- und Rückwand sowie alle Seitenstreben der Seitenwände. Regenrinne und Firstprofil montieren Sie zum Schluss.
  6. Wenn Sie das gesamte Aluminiumgestell aufgebaut haben, sollten Sie es mit einer Wasserwaage ausrichten. Das Gewächshaus muss unbedingt waagerecht stehen, da sich sonst die Glasplatten nicht einpassen lassen.
  7. Zum Abschluss bauen Sie Dachfenster, Türen und die Verglasungsplatten ein. Wenn das Gewächshaus fertig aufgebaut ist, verschrauben Sie den Rahmen mit dem Fundament.

Planen Sie für den Aufbau im Garten einen ganzen Tag ein, läuft nicht alles nach Plan, kann die Montage sogar mehrere Tage in Anspruch nehmen.

Teilen: