Alle Kategorien
Suche

Getrocknete Steinpilze kaufen – darauf sollten Sie achten

Getrocknete Steinpilze machen aus jeder Sauce eine würzige Leckerei. Allerdings sind die getrockneten Steinpilze nicht gerade billig, sodass man beim Kaufen die Ware sorgsam begutachten sollte.

Getrocknete Steinpilze sind ein Würzwunder
Getrocknete Steinpilze sind ein Würzwunder

Getrocknete Steinpilze - darauf sollten Sie beim Kaufen achten

  • Getrocknete Steinpilze lassen sich in der Küche vielseitig verwenden. Sie machen nicht nur aus langweiligen Saucen eine überaus würzige Leckerei, sondern sind auch für eingeweicht zum Beispiel als Pizzabelag, in Brotteigen oder in Frikadellen verwendbar. Und auch in Öl können diese Pilze gut eingelegt werden.
  • Wer allerdings schon einmal getrocknete Steinpilze gekauft hat, weiß, dass die Ware hochpreisig ist.
  • Bevor Sie also - egal ob lose oder abgepackt - bei getrockneten Steinpilzen zugreifen, sollten Sie vor dem Kaufen die Pilze sorgsam begutachten.
  • Sind die Steinpilze auch wirklich gut trocken, das heißt fühlen Sie die Pilze "rösch" an oder eher schwammig? Lassen Sie von schwammiger Ware die Finger, hier wird mit Restwasser Gewicht gemacht. Außerdem besteht die Gefahr, dass die Pilze Ihnen dann zu Hause schimmeln.
  • Sind die Steinpilze frei von Maden oder anderen Schädlingen? Achten Sie auf verräterische Löcher in den getrockneten Pilzen. Prinzipiell ist es nicht schädlich, diese Pilze in der Küche zu verwenden, eklig ist es schon. Frische, von Würmern befallene Pilze würden Sie ja auch nicht kaufen!
  • Sind die getrockneten Steinpilze schimmelfrei? Die beste Ware nutzt Ihnen nichts, wenn Sie giftige Schimmeltoxine mitessen müssen, vom modrigen Geschmack ganz zu schweigen. Zudem werden sich die Schimmelsporen weiter ausbreiten.
  • Handelt es sich auch wirklich um Steinpilze? Diese Frage kann nur ein Pilzkenner beantworten. Skeptisch sollten Sie jedoch sein, wenn es sich um Mischpilze mit Steinpilzen handelt. Der Anteil der getrockneten Steinpilze könnte äußerst gering sein. Eine preiswerte Alternative können diese Mischungen jedoch durchaus sein. 
  • Sind die getrockneten Steinpilze so klein geschnitten, dass es sich faktisch schon um Brösel handelt. Für Saucen ist dies durchaus willkommen, als Pizzabelag jedoch nicht. Und Steinpilz-Pulver (Achtung: Salzbeigabe!) hat höchstens eine würzende Wirkung.
  • Scheuen Sie beim Kauf nicht einen hohen Preis für gute Ware, natürlich abhängig vom Verwendungszweck. Getrocknete Steinpilze sind extrem ergiebig. Schon kleine Mengen quellen in Wasser oder Wein zu durchaus beachtlichen und wohlschmeckenden Stückchen auf.
Teilen: