Alle Kategorien
Suche

Gesundheitspass in Berlin erhalten - so geht's

Jeder, der mit Lebensmitteln zu tun hat, benötigt einen Gesundheitspass (früher "rote Karte"). Diesen erhalten Sie heute leichter als früher - auch in Berlin.

Den Gesundheitspass erhalten Sie auch in Berlin.
Den Gesundheitspass erhalten Sie auch in Berlin.

Wozu gibt es einen Gesundheitspass?

  • Es gibt bestimmte Anforderungen, die man beim Umgang mit Lebensmitteln beachten muss.
  • Diese müssen Sie lernen und verstehen, damit keine Gefahren für Gäste und Personen entstehen, die die Lebensmittel erwerben oder zu sich nehmen.
  • Jeder muss den Gesundheitspass beantragen, der beruflich mit Lebensmitteln zu tun hat (in Deutschland).
  • Die gesetzliche Grundlage des Gesundheitspasses ist der Abschnitt 8 (§ 42, § 43) des Infektionsschutzgesetzes.
  • Die Beantragung läuft in den Bundesländern immer etwas anders. In Berlin gibt es mittlerweile nur noch wenige Stellen dafür.

Beantragen der roten Karte in Berlin

  • Früher war das örtliche Gesundheitsamt in Berlin für die Beantragung des Gesundheitspasses zuständig, heute zählt zunächst der Ort des Arbeitsplatzes bzw. der Wohnort.
  • Zuständig für die Bezirke Marzahn-Hellersdorf, Lichtenberg, Treptow-Köpenick u. Neukölln ist das Bezirksamt Lichtenberg, Gesundheitsamt (Adresse: Matenzeile 26, 13053 Berlin). Für die anderen Bezirke (Tempelhof-Schöneberg, Charlottenburg-Wilmersdorf, Spandau, Steglitz-Zehlendorf) gehen Sie zum Gesundheitsamt Charlottenburg-Wilmersdorf (Adresse: Hohenzollerndamm 174 10713 Berlin). 
  • In diesen Berliner Ämtern findet eine Belehrung statt, die ca. 1 Stunde dauert. Sie schauen sich einen Film an und man erklärt Ihnen mündlich, um was es geht. 
  • Den Gesundheitspass erhalten Sie direkt im Anschluss und nach einer Zahlung von derzeit 20 Euro. 
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.