Alle Kategorien
Suche

Gesundheitsmanagement als duales Studium - Wissenswertes zu Berufsperspektiven

Wenn Sie sich für einen Studiengang im Bereich Gesundheitswesen, Pflege oder Soziale Arbeit interessieren, und auf das duale Studienmodell setzen, haben Sie gute Karten. Die Möglichkeiten ein duales Studium in diesen Fachbgebieten zu belegen, beispielsweise für einen Abschluss im Gesundheitsmanagement, sind sehr vielfältig.

Neben dem dualen Studium sind Sie weiter beruflich engagiert.
Neben dem dualen Studium sind Sie weiter beruflich engagiert.

Den Studiengang Gesundheitsmanagement können Sie beispielsweise an der Berliner bbw-Hochschule entweder als normales Vollzeitstudium absolvieren oder Sie schreiben sich bei einem berufsbegleitenden Studiengang ein. Ein duales Studium in der Form Studieren neben der eigentlichen beruflichen Tätigkeit hat sicherlich einige Vor- und auch ein paar Nachteile. 

Duales Studium - was sind die Vorteile?

  • Durch ein duales Studium erwerben Sie immer zusätzliche Qualifikationen, abhängig von der Gestaltung der Bildungsmaßnahme. Eine am Anfang der beruflichen Karriere gern gewählte Studienvariante sind ausbildungsintegrierende Studiengänge, weil man hier neben dem Bachelor-Titel einen anerkannten Ausbildungsberuf erwirbt.
  • Das berufsbegleitende Studium Gesundheitsmanagement bietet Ihnen die Möglichkeit, während des Studierens weiterhin ihren Job beispielsweise als Krankenpflegerin nachgehen zu können. So bleiben Sie der Praxis verbunden, können weiterhin Geld verdienen und sichern somit die Studienfinanzierung.
  • An der Berliner bbw-Hochschule kostet Sie der acht Semester dauernde berufsbegleitende Studiengang (etwa 1.800 Stunden) monatlich etwa 320 Euro. An der Dualen Hochschule Baden-Württemberg studieren Sie ohne Zahlung von Studiengebühren, lediglich 80 Euro Jahresgebühr fällt an.  
  • Der hohe zeitliche Aufwand für das Selbststudium neben dem täglichen Berufsalltag und das Studieren an Wochenenden sind sicherlich von Nachteil.
  • Hierbei handelt es sich um dreijährige ausbildungsbegleitende duale Studiengänge. Mehrmonatige Theoriephasen lösen sich mit Praxiseinsätzen in speziell ausgewählten Unternehmen ab. Von diesen Unternehmen erhalten Sie außerdem eine monatliche Vergütung.

Gesundheitsmanagement - Berufsfelder und Tätigkeiten

  • Die Gesundheitswirtschaft gehört in Deutschland zu einer Wachstumsbranche. Mit dem Abschluss Gesundheitsmanager in der Tasche verfügen Sie über gesundheitsökonomische Kenntnisse, die stark nachgefragt werden.
  • Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und erfolgen je nach individueller Schwerpunktlegung in Theorie und Praxis. Zu den künftigen Arbeitgebern gehören Krankenhäuser, Versicherungen oder medizinische Versorgungszentren.
  • Anstellungen bieten sich Ihnen bei privaten und gesetzlichen Krankenkassen, in der Pharma-Industrie oder in Rehabilitationseinrichtungen.
  • Das Gehalt eines Gesundheitsmanagers liegt in den ersten Berufsjahren zwischen 30.000 und 38.000 Euro brutto im Jahr. Mit der Zeit kann es 60.000 Euro brutto und mehr erreichen. 

Die möglichen Arbeitgeber und Einsatzorte sind so vielseitig wie die Einsatzmöglichkeiten und Tätigkeitsfelder für einen Gesundheitsmanager. Je mehr Leitungsverantwortung übernommen wird, desto höher steigt das Gehalt. Der Studienabschluss verweist auf die entsprechende Befähigung.

Teilen: