Alle Kategorien
Suche

Gesundes Brot - Rezept ohne Backen

Gerade beim Brot scheiden sich die Geister. Die Einen lieben Weizen- oder Roggenbrot, die Anderen bevorzugen Vollkorn oder Saaten. Dabei muss es beim Brot nicht immer ums Backen gehen. Gesundes Brot kann auch ohne Backen hergestellt werden.

Es gibt viele Arten von Brot.
Es gibt viele Arten von Brot. © w.r.wagner / Pixelio

Zutaten:

  • 200 g Leinsamen geschrotet
  • 150 g Sesam
  • evt. gekeimte Sprossen
  • 1 EL Olivenöl
  • 200 ml Sauerkrautsaft oder Wasser
  • 2 TL Kümmel, gemahlen
  • Salz/Pfeffer

Ähnlich wie beim Essener Brot sind für ein gesundes Brot ohne Backen Saaten wie auch Sprösslinge enorm wichtig. Die bringen nicht nur die Verdauung ordentlich in Schuss, sondern bringen auch viel Vitamine mit sich. 

Gesundes Brot wird getrocknet

  • Vitamine und Mineralstoffe sind wichtig für unsere Gesundheit. Doch die "guten" Stoffe fangen bei über 40 Grad Celsius an, sich zu zersetzen oder sich zu verändern. Daher ist ein schonendes Trockenverfahren für ein gesundes Brot anzuraten.
  • Ideal sind natürlich Dörr- und Trockengeräte mit eigenem Temperatur- sowie Zeitmesser. Das können beispielsweise Geräte von Keimling sein, wie der Sedona. Doch auch Amazon bietet hier ein reiches Sortiment an. 
  • Wer sich den Luxus eines Trockengerätes nicht leisten möchte, der kann auch mit einem herkömmlichen Backofen vorliebt nehmen. Meist ist die niedrigste Einstellung 50 Grad Celsius. Wer dazu die Ofentür etwas geöffnet lässt (Handtuch dazwischen) hat den gleichen Effekt wie beim Trockner - mit leider etwas mehr Stromverbrauch!

Rezept und Anleitung für Rohkostbrot

  1. Sie nehmen sich eine große Schüssel und fügen alle genannten Zutaten dort hinzu (vorzugsweise die Flüssigkeit zum Schluss). Nun alles gut durchmengen und für ca. 30 Minuten quellen lassen. Die Masse sollte noch klebrig sein. Wer den Sauerkrautgeschmack nicht mag, der sollte auf Wasser zurückgreifen. Unbedingt abschmecken!
  2. Inzwischen ein bis zwei Backpapiere auf einem Blech (Trocknerblech) vorbereiten und eine Backrolle. Den Teig auf das Backpapier geben und mit der Backrolle oder den Händen zu einer Fläche ausbreiten, die ungefähr einen Zentimeter dick ist. Eventuell muss der Überschuss auf ein zweites Blech ausgebreitet werden. 
  3. Nun mit dem Messer leicht ein Gitter in den Teig einritzen, sodass später die Brotscheiben besser ausgelöst werden können.
  4. Das Backpapier samt Trocknerblech in den Trockner schieben und für ca. 6 Stunden bei 40 Grad trocknen lassen. Alternativ im Backofen bei 50 Grad und leicht offener Tür ungefähr 5 Stunden.
  5. Kontrollieren Sie nach 4 bis 5 Stunden, ob das Brot fest wird. Es sollte allerdings nicht zu trocken werden, sonst wird daraus eher ein Knäckebrot. Gegebenenfalls kann die Trockenzeit auch je nach dicke und Vorliebe der Konsistenz auch erhöht werden. Fertig ist Ihr gesundes Brot!

Fazit: Es muss nicht immer Backen sein. Gesundes Brot kann auch schonend getrocknet/gedörrt werden.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.