Alle Kategorien
Suche

Gesunderhaltung der Haut - was Sie tun können

Sie haben eine wunderschöne glatte Haut und wollen diese gerne behalten, dann sollten Sie einiges beachten, damit Ihre Haut gesund bleibt. Gesunderhaltung ist wichtig für Ihren Körper und den Gesundheitszustand. Die Haut ist das größte Organ, welches der Mensch besitzt. Diese sollte gepflegt und gut versorgt werden.

Die Haut stets pflegen
Die Haut stets pflegen

Was Sie benötigen:

  • Wasser
  • Feuchtigkeitscreme

Die Haut, das größte Organ

  • Ihre Haut ist das größte Organ, das Sie besitzen, und braucht dementsprechend Pflege. Die Haut ist für die Zellatmung zuständig und sollte vor massiver Sonneneinstrahlung geschützt werden.
  • Bei Verbrennungen der Haut ist es wichtig, zu wissen, wenn mehr als 80 Prozent der Körperoberfläche verbrannt sind. Dann ist der Mensch nicht mehr lebensfähig.
  • Unsere Haut ist ein Schutzmantel und schützt alle lebenswichtigen Organe. Bei einer intakten Haut haben Viren und Bakterien kaum eine Möglichkeit, in den Körper einzudringen. Die Haut hat einen natürlichen Säuremantel, den Sie bei jedem Duschen angreifen und durch massives Eincremen eine Neubildung stören.
  • Die Haut besitzt drei Schichten, wobei die unterste Schicht die Unterhaut bildet. Die mittlere Schicht ist die Lederhaut und darauf folgt die Oberhaut, die in zwei Schichten unterteilt ist: In die Hornschicht und in die Keimschicht. Ab der Lederhaut befinden sich Blutgefäße sowie die Talgdrüsen.
  • Auch für den Temperaturausgleich ist die Haut verantwortlich. Durch die Haut spüren wir Wärme und Kälte sowie Berührungen, diese sind Sinnesfunktionen.
  • In der Unterhaut können sich auch Fettansammlungen befinden, da sie eine Speicherungsfähigkeit besitzt.

Gesunderhaltung der Haut ist wichtig

Es ist wichtig, Ihre Haut gesund zu halten. Sie schützt uns von mechanischen Schädigungen.

  • Die Gesunderhaltung können Sie beeinflussen, indem Sie sie mit ausreichend Flüssigkeit versorgen. Sie sollten mindestens am Tag zwei bis drei Liter Wasser oder Tee zu sich nehmen. Auch Fruchtschorlen sind geeignet, um Ihren Wasserbedarf zu decken.
  • In der Nacht schwitzen Sie ungefähr einen halben Liter Flüssigkeit heraus, die am Tag wieder aufgefüllt werden sollten.
  • Wenn Ihre Haut trocken ist, sollten Sie sie mit Feuchtigkeit versorgen. Hierfür sind Feuchtigkeitscremes besonders gut geeignet. Sie sollten aber auch etwas Nachfettendes enthalten.
  • Wenn Sie sich mal verletzt haben, sollten Sie sofort Ihre Wunden versorgen, damit die Haut gut abheilen kann. An kranken bzw. offenen Stellen ist die Gefahr groß, dass Bakterien und Viren eindringen können und Sie dadurch erkranken.
  • Bei der Gesunderhaltung ist es noch wichtig, dass Sie ihre Haut nicht ungeschützt der Sonne aussetzen. Dies kann zu Verbrennungen führen. Wenn das öfter der Fall ist, ist die Gefahr groß, an Hautkrebs zu erkranken.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.