Alle Kategorien
Suche

Gesunde Ernährung nach der Fastenkur - darauf sollten Sie achten

Gesunde Ernährung nach der Fastenkur - darauf sollten Sie achten2:16
Video von Heike Kadereit2:16

Wollen Sie nach der Fastenkur keinen Jo-Jo-Effekt erleben? Dann müssen Sie wirklich dauerhaft Ihre Lebensgewohnheiten ändern. Eine wichtige Komponente ist Ihre gesunde Ernährung, die Sie aber mit ein paar Tricks schnell in den Griff bekommen.

Gesunde Ernährung nach der Fastenkur

Eine Fastenkur kann der Beginn eines gesünderen Lebens sein. Sie schafft dafür wichtige Grundvoraussetzungen, indem sie gründlich entgiftet, die Abwehrkräfte anregt und unsere Sinne sensibilisiert. Sie können jedoch den Kurerfolg auch rasch wieder zunichte machen, wenn Sie zu alten, zumeist schlechten Ernährungsgewohnheiten zurückkehren.

So verarbeiten Sie Lebensmittel richtig

Essen Sie vielseitig. Wählen Sie nährstoffreiche, eher kalorienarme Lebensmittel und wechseln Sie regelmäßig die Zutaten. Dadurch ernähren Sie sich auf jeden Fall ausgewogen.

Belassen Sie die Nahrungsmittel möglichst natürlich und bereiten Sie diese schonend zu. Es macht qualitativ einen großen Unterschied, ob Sie Gemüse mit einer Fertigpackung in den heißen Ofen schieben oder es sanft dünsten und mit Kräutern würzen.

Essen Sie viel Obst und Gemüse. Bevorzugen Sie Produkte der Saison und aus biologischem Anbau.

Sparen Sie bei Fett und Zucker. Das geht einfacher als man denkt. Nutzen Sie zum Beispiel Stevia statt weißem Zucker und ersetzen Sie beim Kochen Sahne durch Milch, dann sparen Sie eine Menge Kalorien.

Bei Lebensmitteln wie Mehl, Nudeln und Reis gibt es eine gesündere, vollwertige Alternative. Bevorzugen Sie Vollkornprodukte.

Nicht nur was, auch wie Sie essen, ist wichtig

Lassen Sie sich Zeit beim Essen. Je schneller Sie essen, desto mehr schaufeln Sie in sich hinein, bevor Sie ein Sättigungsgefühl verspüren. Wenn Sie lange und gut kauen, erleichtert das zusätzlich die Verdauung.

Trinken Sie ausreichend. Genügend Wasser sorgt für eine gute Funktionalität aller Organe. Achten Sie auf kalorienfreie Getränke wie Kräutertee und Wasser. Säfte und vor allem Limonaden sollten die Ausnahme sein.

Genussmittel sollten Sie, wie der Name schon sagt, nur in Maßen genießen. Mal ein Glas Rotwein oder ab und zu ein Stück Schokolade dürfen Sie sich aber ruhig gönnen.

Sie sehen, eine gesunde Ernährung ist eigentlich ganz einfach. Erhalten Sie sich Ihren Fastenerfolg, Sie haben hart genug dafür gekämpft.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos