Alle Kategorien
Suche

Gesichtssolarium - so verwenden Sie es richtig

Manchmal hat man im Gesicht nicht ganz so viel Farbe abbekommen wie am Rest vom Körper. Wenn Sie Ihr Gesicht zu blass finden, und sich etwas mehr Bräune wünschen, dann können Sie es mit einem Gesichtssolarium versuchen.

Gesichtsbräuner nur in Maßen genießen
Gesichtsbräuner nur in Maßen genießen

Was Sie benötigen:

  • Gesichtssolarium
  • Schutzbrille

Sie wollen etwas mehr Bräune im Gesicht und möchten ein Gesichtssolarium benutzen? Dann gibt es ein paar Dinge zu beachten.

So benutzen Sie ein Gesichtssolarium richtig

Zuerst müssen Sie sich die Gebrauchsanleitung gründlich durchlesen. Denn nur bei korrekter Anwendung können Sie sich richtig und gesund bräunen.

  • Sollten Sie Medikamente einnehmen, die zu erhöhter Hautempfindlichkeit führen, fragen Sie bitte vorher bei Ihrem Arzt nach, ob Sie das Gerät benutzen dürfen.
  • Bei bestehendem Sonnenbrand, Hautkrebs oder anderen Hauterkrankungen sollten Sie das Gerät nicht benutzen.
  • Vor der Benutzung des Gesichtssolariums müssen Sie Ihr Gesicht gründlich reinigen. Es dürfen keine Kosmetika mehr auf der Haut sein. Gleichzeitig dürfen Sie keinen Sonnenschutz oder ein Bräunungsmittel verwenden.
  • Zwischen Ihrem Gesicht und dem Gesichtssolarium sollte ein Abstand von etwa 10 cm sein. Bitte nicht näher stellen, da sonst die Gefahr eines Sonnenbrandes zu groß ist. 
  • Ganz wichtig ist es, immer die Schutzbrille zu tragen, um Ihre Augen nicht mit den UV-Strahlen zu schädigen.
  • Sie sollten für 5-10 Tage 1x täglich bräunen. Zwischen der 1. und 2. Behandlung sollten 48 Stunden liegen. Die tägliche Bräunungszeit hängt von Ihrem Hauttyp ab. In der Gebrauchsanweisung ist eine Tabelle, wie lang Sie täglich bräunen sollen. Nach der ersten Bräunungskur sollten Sie einen Monat Pause machen, bevor Sie die nächste Kur starten. Oder Sie bräunen 1-2 x wöchentlich weiter, um die erreichte Bräune zu halten.
  • Wenn im Anschluss an das Bräunen Ihre Haut etwas spannt, dürfen Sie gerne eine Feuchtigkeitscreme benutzen.

Sollten Sie während der Behandlung einen Sonnenbrand bekommen, müssen Sie so lange pausieren, bis er vorbei ist. Bei Auftreten von Hautreizungen, Juckreiz, Schwellungen oder Veränderungen an Muttermalen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.